DigiSEV

Wie können kurzfristige Schienenersatzverkehrsleistungen organisiert werden?

mehr Info

RadAR+

Adaptiver, lernender Augmented-Reality-Mobilitätsagent

mehr Info

Studie für die FAT

Automatisierter Betrieb von Nutzfahrzeugen im innerbetrieblichen Verkehr.

mehr Info

Referenzen

Unsere Fachbereiche „Mobilität & Umwelt“,”Verkehrsplanung & Transportlösungen” und “Informations – und Sicherheitslogistik” verbindet die anwendungsorientierte Forschung mit dem industriellen Umfeld. Wir generieren neue Erkenntnisse, um innovative Konzepte zu entwickeln und Ihnen eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung Ihres Unternehmens zu ermöglichen.

 

Mobilität & Umwelt

Hier finden Sie das, was uns als Partner für den Bereich »Mobilität & Umwelt« qualifiziert.

 

Verkehrsplanung & Transportlösungen

Zuverlässigkeit, Lösungskompetenz und Weitsicht im Bereich »Verkehrsplanung  Transportlösungen« bewiesen wir in diesen Projekten.

 

Informations – und Sicherheitslogistik

An umfassenden, aufeinander abgestimmten Lösungen im Bereich »Informations- und Sicherheitslogistik« arbeiteten wir in den folgenden Projekten

Mobilität & Umwelt

 

DigiSEV

Wie gestaltet sich ein kunden- und anbietergerechtes System zur Bestellung und Abwicklung von kurzfristigen Schienenersatzverkehrsleistungen im Schienenpersonenverkehr?

 

immerMobil - Passau

Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und Aufrechterhaltung eines OKW-freien Mobilität in ländlichen Regionen. Einsatz der ImmerMobil Plattform in Passau.

 

Digitalisierung im Tourismus in Bayern

Der digitale Wandel im Tourismus. Erstellung eines Handlungsleitfadens für Tourismusdestinationen.

 

RadAR+

Entwicklung eines adaptiven, lernenden Augmented-Reality-Mobilitätsagenten, zur Unterstützung eines bedarfsgerechten und effizienten Wechsel zwischen Verkehrsmittel in komplexen Mobilitätsketten.

 

Zukunftsstudie: Wie entwickelt sich der Flottenmarkt bis 2020?

Das Fraunhofer IML Prien erarbeitete für den Verband  markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e.V. eine Studie zu den zukünftigen Entwicklungen im Flottenmarkt.

 

Erlebnis Grünes Band

Gezielt Besucherlenkung durch integrierte, multioptionale Methoden der Informationsübermittlung. Vereinigung von Naturschutz und Tourismus im Modellgebiet Naturpark Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge, Frankenwald.

 

Deutsche Fußballroute NRW

Zusammenführung von Informationslogistik, Touristik und Satellitennavigation. Konzeption eines touristisch vermarktbaren Programmpaketes für Fußballinteressierte in Nordrhein-Westfalen.

 

Studie: Parkraum-Management in Hamburg

Im Rahmen eines Projekts für den Landesbetrieb Verkehr in Hamburg erstellte das Fraunhofer IML Prien, das Fraunhofer CML und die Technische Universität Hamburg-Harburg eine Studie zum Parkraum-Management in Hamburg.

 

Patientenindividuelle Arzneimittelversorgung

Prozessaufnahme und- visualisierung zur Einführung der patientenindividuelle Arzneimittelversorgung in Pflegeheimen

 

moveplus – Pretestkonzeption und Portaltest für die regionale Mitfahrbörse

»moveplus«, eine regionale Mitfahrbörse des Generationen Netzwerk Deutschland e.V., bringt Menschen zusammen, die lokale Mitfahrgelegenheiten suchen und bieten. Egal ob einzelne Fahrten oder organisierte Initiativen

 

GENERATIONplus

Verbrauchertest zur Mobilität älterer Generationen. Wie gestaltet sich die Umstiegssituation auf andere Verkehrsmittel in Hauptbahnhöfen von deutschen Großstädten?

 

Integration von Mitnahmefahrten und Gelegenheitsverkehren in öffentliche Verkehrsangebote

Wie kann der Aufbau eines integrierten Mobilitätssystems erfolgreich gestaltet werden, wenn bereits ein System besteht? Anwendungsszenarien zur multimodalen Mobilität am Beispiel des Odenwaldkreises

 

immer Mobil - Individuelle ortsbezogene Verkehrsdienst-leistungen für ältere Menschen im ländlichen Raum

Alle Verkehrsmittelangebote auf einen Blick haben und dann auf Knopfdruck ans Ziel kommen? Das geht mit der intermodalen Mobilitätsplattform »immer Mobil«

 

InfraServ

Betriebliches Mobilitätsmanagement - Entwicklung eines zukunftsfähigen Mobilitätskonzeptes für den Chemiepark Knapsack

Verkehrsplanung & Transportlösungen

 

Automatisierter Betrieb von Nutzfahrzeugen im innerbetrieblichen Verkehr

Werksgeländebetreiber sehen hohe Potentiale für den Einsatz von automatisierten LKW. Lesen Sie hier unsere Studie für die Forschungsgemeinschaft Automobiltechnik e.V.

 

Intelligent Truck Parking (mfund-ITP)

Ziel des Forschungsprojektes ITP ist die Konzipierung und Erprobung einer Datenplattform zu Lkw-Belegungszuständen von Parkflächen an BAB.

 

Flughafen München

Erarbeitung eines Strategiepapiers zur notwendigen Integration der Verkehrsträger Schiene-Luft für den Zeithorizont 2030+ anhand gegenwärtiger Entwicklungstrends hin zur flexiblen und multimodalen Mobilität.

 

ERFA Gleisanschluss

Die Initiative ERFA zielt auf den Austausch von Best Practice Beispielen zwischen Gleisanschlussbetreibern ab, um ihren Mitgliedern Optimierungspotentiale zu Gleisanschlussthemen aufzuzeigen.

 

Telematisch gesteuertes Lkw-Kompaktparken

Erarbeitung eines Lastenhefts zur Entwicklung eines Steueralgorithmus für das telematisch gesteuerte Lkw-Kompaktparken.

 

Klemme AG: Konzeption einer zukünftigen Hoflogistik

Verkehrslogistische Analyse zur Identifikation von Optimierungspotentialen innerhalb des Werksverkehrs zur Durchführung einer Produktionserweiterung.

 

WACKER CHEMIE AG: POTENZIALANALYSE FÜR LOGISTIKFUNKTIONEN

Analyse aller relevanten Prozesse, Schnittstellen und Transporte im Werk mittels Prozesssimulation zur Identifikation etwaiger Optimierungspotentiale.

 

Simulation des Verkehrs für bauliche Genehmigungen

Konzeptionierung einer leistungsfähigen Verkehrsführung inklusive optimierter logistischer Abwicklung mittels Verkehrssimulation für eine geplante Produktionserweiterung.

 

Schwarzkopf-Henkel Production Europe: Optimierung der internen Logistik

Entwicklung von individuellen Logistikkonzepten für einen Produktionsstandort zur Optimierung der internen und externen Logistik sowie deren Schnittstellen.

 

Procter & Gamble DROP LOT

Entwicklung eines Konzepts zur effizienteren Abwicklung des innerbetrieblichen Verkehrs sowie eines auf diese Lösung abgestimmten Parkraumkonzeptes zur Reduktion der Werksverkehre.

 

Nürnberg Messe

Konzeptionierung eines dynamischen Verkehrsleitsystems inklusive eines Parkraummanagements zur Optimierung der Zu- und Abflussverkehre zu mehreren Veranstaltungsgeländen.

 

Verkehrslogistisches Konzept für die Werksgelände von Brose

Entwicklung eines Verkehrskonzepts zur optimierten Abwicklung des internen- sowie externen Verkehrs zweier Werke einschließlich der Fußgängerverkehre sowie Anlagen des ruhenden Verkehrs.

 

Messe München

Optimierte verkehrstechnische Erschließung und Anbindung des Messestandortes München durch mehrere Projekte rund um die Konzeptionierung eines dynamischen Park- und Verkehrsleitsystems.

 

WASP - Wood Application Service Providing

Optimierung der Logistikkette Wald/Werk durch Schnittstellenintegration zu Warenwirtschaftssystemen und Softwarelösungen für Forstbetriebe.

 

Verkehrsplanerische Unterstützung für die Stadt Bad Aibling

Optimierung der Verkehrsflüsse und des Parkraumkonzepts durch eine Anpassung des bestehenden Wegeleitsystems und dessen Beschilderung.

Informations- und Sicherheitslogistik

 

Test- & Trainingszentrum für Geoinformations- und Satellitenbasierte Rettungsdienste

Entwurf eines Test- und Schulungszentrums für Geoinformations- und Satellitenbasierte Rettungsdienste. Aufzeigen des Nutzen integrierter Lösungen für die Einsatzkräfte.

 

MATRIOSCHKA – Umweltmonitoring

Entwicklung, Test und Demonstration eines Monitoring-System zur Überwachung von Gas- und Schadstoffen unter Nutzung von Satellitennavigation, -kommunikation und Erdbeobachtung.

 

Galileo – LawinenFon

Innerhalb dieses Projektes wurden Smartphones durch Ergänzung von Such- und Sendefunktionen dazu befähigt, als eigenständiges LVS-Gerät zu fungieren.

 

SafeNav

Entwicklung eines Kernsystems, welches standardmäßig für Dienste in den Bereichen Sicherheit und Verkehr dient. Modularer Baukasten aus Komponenten der Ortungs-, Kommunikations-, Sensor-, Speicher und Servertechnik.

 

Galileo Search and Rescue (SAR) Lawine

Realisierung eines hochgenauen Gesamtsystems zur schnelleren Ortung von Lawinenopfern mittels Nutzung von Satellitennavigation.

 

G2real

Das Projekt “G2real” wurde in Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus Deutschland, Österreich und Spanien umgesetzt. Ziel ist die Optimierung der internen Kommunikation und Koordinierung von Sicherheits- und Rettungskräften durch Nutzung vn Satellitennavigation.

 

DAGObert

Innerhalb dieses Projektes wurden Smartphones durch Ergänzung von Such- und Sendefunktionen dazu befähigt, als eigenständiges LVS-Gerät zu fungieren.