Maintenance Free Factory M2F

M2F – Instandhaltungsfreie Fabrik

Seit Jahrzehnten wird versucht, die Instandhaltung mit unterschiedlichen Maßnahmen zu optimieren. Der erhoffte Paradigmenwechsel hin zur Instandhaltung als Wettbewerbsfaktor ist jedoch noch nicht erfolgt. Die Instandhaltung der Zukunft soll daher einen neuen Charakter unter dem Leitsatz »Werte schaffen statt Kosten verursachen!« bekommen. 

 

 

© Fraunhofer Austria

Projektziele

Kernziel des Forschungsvorhabens ist es, die Instandhaltung zu revolutionieren und somit die Transformation der Instandhaltung vom Kostenfaktor zum Nachhaltigkeits- und Wertschöpfungspartner zu ebnen. Diese Zielsetzung soll in erster Linie durch Senkung des Anteils an ungeplanten Stillständen um bis zu 50% erreicht werden. Des Weiteren zielt das Projekt auf die Lösung ökologischer, ökonomischer und sozialer Herausforderungen durch energieeffiziente und ressourcenoptimierte Organisationsstrukturen und Prozesse in der Instandhaltung. Eine umfassende Besetzung und Verbreitung des Begriffs und des Konzepts der »Instandhaltungsfreien Fabrik« im wissenschaftlichen und industriellen Netzwerk ist ein weiteres Ziel.

Erwartete Ergebnisse 

Kernergebnis des Projektes ist die Veranschaulichung und anwendungsnahe Gestaltung des Konzepts der »Instandhaltungsfreien Fabrik« sowie die (Weiter-)Entwicklung von Vorgehensweisen, Methoden und Technologien zur Umsetzung des Konzeptes in die industrielle Praxis. Dafür werden Demonstratoren und Werkzeuge (weiter-)entwickelt sowie ein Demonstrationsvideo zur Veranschaulichung und anwendungsnahen Gestaltung des Konzepts der Instandhaltungsfreien Fabrik erstellt. Die zu entwickelnden Demonstratoren gliedern sich in ein Reifegradmodell für die M2F, Tool-gestützte Vorlagen zur Bewertung von M2F-Business Cases sowie einen Lebenszyklus-Demonstrator zur Visualisierung von Anlagen-Lebenszyklen. Ein weiteres Ergebnis entspricht einem Workshopkonzept zur Veranstaltung eines Thementages sowie ein Leistungsangebot inkl. Vermarktungsstrategie der Fraunhofer Smart Maintenance Community.

Innovationsgehalt

Im Gegensatz zu bestehenden Ansätzen in der Instandhaltung zielt M2F auf eine ganzheitliche Betrachtung der Wertschöpfungsprozesse, die Einbeziehung der Bedürfnisse der Mitarbeitenden, die Anforderungen an die Nachhaltigkeit und Resilienz sowie die technischen Möglichkeiten, welche sich durch die Digitalisierung ergeben, um den Paradigmenwechsel hin zum Wettbewerbsfaktor und Nachhaltigkeitspartner zu ebnen.

Eckdaten zum Forschungsprojekt

LANGTITEL DES PROJEKTS: M2F – Instandhaltungsfreie Fabrik
KURZTITEL DES PROJEKTS: M2F
FÖRDERGEBER: Fraunhofer Gesellschaft
PROGRAMM:

PACT - Program Affiliate Cooperation for Knowledge Transfer 

KONSORTIALFÜHRER: Fraunhofer Austria Research GmbH
PROJEKTPARTNER: Fraunhofer IML, Abteilung Anlagen- und Servicemanagement
Fraunhofer IAO, Forschungs- und Innovationszentrum Kognitive Dienstleistungssysteme (KODIS)
LAUFZEIT DES PROJEKTS: 06/2023 - 05/2024