Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Biointelligente Systeme

»Die Natur ist noch nie auf die Idee gekommen, einen Zentralrechner einzuführen« – Interview mit Prof. Michael ten Hompel

mehr Info

Neue Ausgabe »Logistik entdecken«

Neben spannenden Beiträgen zum Thema Logistik, gibt das diesjährige Topthema »Biointelligente Systeme« Einblicke darüber, wie künstliche Intelligenz und biointelligente Systeme unseren zukünftigen Arbeitsplatz formen werden.

mehr Info

Social Networked Industry

Erfahren Sie hier alles über unser Bild der Zukunft und die Möglichkeiten der Mensch-Maschine-Interaktion.

mehr Info

Raum für Innovationen

Mit Initiativen unterschiedlicher Ausrichtung bündelt das Fraunhofer IML zahlreiche Kompetenzen an einem Ort.

mehr Info

Mehr Forschung, die bewegt.

 

Das Fraunhofer IML gilt als die Adresse für alle Fragestellungen zu ganzheitlicher Logistik und arbeitet auf allen Feldern der inner- und außerbetrieblichen Logistik. Am Fraunhofer IML, gegründet 1981, arbeiten zurzeit 260 Wissenschaftler sowie 250 Doktoranden sowie Studierende, unterstützt durch Kollegen in Werkstätten, Labors und Servicebereichen.

Nach Projekt- und Kundenbedarf zusammengestellte Teams schaffen branchenübergreifende und kundenspezifische Lösungen u. a. im Bereich der Materialflusstechnik, des Warehouse Managements, der Geschäftsprozessmodellierung, der simulationsgestützten Unternehmens- und Systemplanung sowie in den Bereichen Verkehrssysteme, Ressourcenlogistik und E-Business. Das »Internet der Dinge« wird Fraunhofer-weit vom Fraunhofer IML gemanagt. Im Bedarfsfall kann das IML auf 24 000 Mitarbeiter in 67 Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft zurückgreifen.

Die europaweit zurzeit größte Logistikforschungsinitiative ist der EffizienzCluster LogistikRuhr mit 120 Partnerunternehmen und 11 Forschungseinrichtungen, an der das Fraunhofer IML federführend beteiligt ist.

Neben Dortmund sind Frankfurt/Main, Hamburg, Prien am Chiemsee, Lissabon und Peking weitere Standorte.

News

 

Pressemitteilung / 6.12.2018

»GeNaLog« von Bundesumweltministerin ausgezeichnet

Am 5. Dezember 2018 wurde das Projekt »GeNaLog« (Geräuscharme Nachtlogistik) in Berlin durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze als eines der Gewinnerprojekte des Wettbewerbs »Nachhaltige Urbane Logistik« ausgezeichnet. Die Grundidee von »GeNaLog« ist es, einen Teil des Lieferverkehrs in die Nacht und Tagesrandzeiten zu verlagern.

 

Pressemitteilung / 6.12.2018

Warum nicht einfach unterirdisch?

Das Logistikkonzept »Smart City Loop« will den Güterverkehr unter die Erde legen. Das Fraunhofer IML untersucht in einer Studie, wie sich der unterirdische Transport technisch und wirtschaftlich realisieren lässt. Am 5. Dezember 2018 wurde das Projekt in Berlin durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze als eines der Gewinnerprojekte des Wettbewerbs »Nachhaltige Urbane Logistik« ausgezeichnet.

 

Pressemitteilung / 6.12.2018

Fraunhofer-Cluster »Circular Plastics Economy« gestartet

Fünf Fraunhofer-Institute wollen am Beispiel Kunststoff zeigen, wie Energie- und Materialströme einer Wertstoffkette in eine zirkuläre Wirtschaftsform überführt werden können. Dazu entwickeln sie spezielle Systemleistungen für die Kunststoffindustrie sowie die an sie angeschlossenen Konsumgüter- und Handelsunternehmen und die Kreislaufwirtschaft.

 

Pressemitteilung / 5.12.2018

Prof. Michael Henke in die acatech aufgenommen

Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) hat Prof. Michael Henke in den Kreis der acatech-Mitglieder aufgenommen. Nach Prof. Michael ten Hompel (2011) und Prof. Axel Kuhn (2012) ist Henke damit der dritte Vertreter des Fraunhofer IML, der in die acatech aufgenommen wurde. 

 

News-Archiv

Auf der folgenden Seite finden Sie alle Beiträge über aktuelle Ereignisse rund um das Fraunhofer IML.

Newsletter

Sie wollen immer Up-to-Date sein und regelmäßig über die Neuigkeiten aus dem Fraunhofer IML informiert werden?

Dann können Sie sich hier für unseren Newsletter registrieren.

Forschung zahlt sich aus

Wussten Sie, dass die Wahrscheinlichkeit für Unternehmen, Marktneuheiten hervorzubringen, um über 13% steigt, wenn sie mit Fraunhofer zusammenarbeiten?

Weitere Informationen

 

Die Social Networked Industry

Erfahren Sie hier alles über unser Bild der Zukunft und die Möglichkeiten der Mensch-Maschine-Interaktion.

 

Publikationen

Den akutellen Jahresbericht des Fraunhofer IML, das Magazin »Logistik entdecken« oder die Schriftenreihe »Future Challenges in Logistics and Supply Chain Management« finden Sie hier.

 

Jobs und Karriere

Faszination Forschung. Eigene Ideen umsetzen und dabei die Zukunft entwicklen. Gründer werden. Die Motive am Fraunhofer IML zu arbeiten sind vielfältig.