Einkauf & Finanzen im Supply Chain Management

„Innovative, anwendungs-orientierte Konzepte und Lösungen zur optimierten kommerziellen Steuerung von Einkauf und Supply Chain sowie zur Verknüpfung von Waren- und Finanzströmen"

Einkauf & Finanzen im Supply Chain Management

Blog on Blockchain

Blockchain Infografik
© Foto Fraunhofer IML

Blockchain Infografik

Das Fraunhofer Institut für Materiafluss und Logistik (IML) setzt im Rahmen von verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf die Implementierung von Blockchains.

Dabei handelt es sich um eine gemeinsam genutzte, vertrauenswürdige und validierte Transaktionsaufzeichnung, die von jedem Netzwerkmitglied eingesehen, aber von niemandem beeinflusst werden kann. Es ist eine verschlüsselte, geschützte, manipulationssichere und dezentralisierte Datenbank. Die Blockchain ist der perfekte Speicherort für Werte, Identitäten, Übereinkünfte, Eigentumsrechte oder auch Berechtigungsnachweise. Ist ein Wert, wie zum Beispiel ein Bitcoin, einmal eingetragen, bleibt er für immer dort. 

Über unseren Blog möchten wir Sie mit den neuesten Informationen zum Thema Blockchain im Supply Chain Management informieren. Besonderer Clou ist, dass dieser Blog auf einer Blockchain-Applikation aufsetzt. Sie können also dem Blog inhaltlich folgen und gleichzeitig nachvollziehen, wie die Blockchain am konkreten Beispiel funktioniert. Die Abbildung verdeutlicht das hier umgesetzte Prinzip.

Wir hoffen Sie für dieses spannende Thema begeistern zu können und werden Sie an dieser Stelle über Fortschritte in der Blockchain-Technologie auf dem Laufenden halten. 

Fraunhofer IML stellt »Einkauf 4.0 Check« auf dem 51. Symposium Einkauf und Logistik in Berlin vor

Der am Fraunhofer IML entwickelte Einkauf 4.0 Check wurde dem Fachpublikum auf dem 51. BME-Symposium Einkauf und Logistik in Berlin vorgestellt. Viele Verantwortliche aus dem Einkauf unterschiedlichster Branchen besuchten den Fraunhofer IML Stand, um die neue Fraunhofer Einkauf 4.0 Check-App zu testen. Die Resonanz zeigt eindeutig: Die Unternehmen suchen nach Orientierung und nach Antworten bei der richtigen Ausrichtung ihres Einkaufs in Zeiten der Digitalisierung.

Der Einkauf steht im Rahmen von Industrie 4.0 vor vielen neuen Herausforderungen. Vernetzung, Innovationen, Data Analytics und nicht zuletzt neue Geschäftsmodelle sind nur einige der Themenfelder, denen sich der Einkauf in diesem Umfeld stellen muss. Tut er das und findet er dabei die richtigen Antworten, hat der Einkauf aber mit der Digitalisierung die einmalige Chance, der Forderung nach einer zunehmend strategischen Rolle im Unternehmen – auch bezogen auf die  Digitalisierung – gerecht zu werden. Zu dem Ergebnis kommt auch die vom Fraunhofer IML gemeinsam mit dem BME e.V. durchgeführte Studie „Digitalisierung des Einkaufs – Einkauf 4.0“, deren Ergebnisse gleichzeitig Grundlage für den Fraunhofer Einkauf 4.0 Check und die zugehörige App waren.

Im Rahmen der Durchführung des Checks werden systematisch qualitative sowie quantitative Erfolgsfaktoren des Einkaufs hinterfragt. Mit Hilfe einer Gap-Analyse werden die wesentlichen individuellen Handlungsfelder in Bezug auf Industrie 4.0 identifiziert und transparent gemacht. Gleichzeitig erfolgt eine Betrachtung der relevantesten KPIs im Einkauf. Im Ergebnis steht eine visualisierte Gesamtsicht sowie die konkreten Handlungsfelder für die weitere Entwicklung des Einkaufs. Der Fraunhofer Einkauf 4.0 Check ist somit die Basis für die Erstellung einer individuellen Roadmap zur Umsetzung von Industrie 4.0 im Einkauf.

Wünschen Sie detailliertere Informationen zu unserem Fraunhofer Einkauf 4.0 Check steht Ihnen Herr Dr. Axel T. Schulte gerne zur Verfügung.

Fraunhofer IML stellt Einkauf 4.0 Check vor
© Foto Fraunhofer IML

Fraunhofer IML stellt Einkauf 4.0 Check vor

Fraunhofer Einkauf 4.0 Check

Ihre Roadmap zum Einkauf 4.0

 

 

 

 

√ Stärken und Schwächen identifizieren

√ Erfolgreich Potenziale ermitteln

√ Ihre derzeitige Digitalisierungsstrategie abgleichen

√ Neue Innovations-Impulse erhalten

√ Basis für Ihre Digitalisierungs-Roadmap legen

Fraunhofer Einkauf 4.0 Check

Aktuelles

Einkauf & Finanzen im Supply Chain Management

Forschungsprojekt SOFiA
© Foto Fraunhofer IML

Smart Object & Smart Finance Ansätze

Forschungsprojekt SOFiA

Business Case Kalkulator
© Foto Fraunhofer IML

Business Case Kalkulator

Für innovative Geschäftsmodelle

Industrie 4.0 im Einkauf
© Foto Fraunhofer IML

Einkauf 4.0 - Studie zur Digitalisierung des Einkaufs

Industrie 4.0 im Einkauf

Einkaufs-Check 4.0

Einkaufs-Check 4.0

Startpunkt für die Umsetzung von Industrie 4.0 im Einkauf

Blog on Blockchain
© Foto Fotolia

Blog on Blockchain

Blog zu den Fortschritten der Blockchain-Technologie

Dienstleistungen

 

"Konkrete Umsetzung"

Management der Industrie 4.0

Ausgehend von der Schlüsselfrage »Was ist der Nutzen von Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen und wie kann eine Umsetzung realisiert werden?« werden gemeinsam mit ausgewählten Industriepartnern Antworten auf diverse Fragestellungen in Bezug auf das Management der Industrie 4.0 erarbeitet. Mittels eines entwickelten Business Case Kalkulators können dabei innovative Geschäftsmodelle bewertet werden.

 

Synchronisierung von Finanz- und Materialflüssen

Financial Supply Chain Management

Im Financial Supply Chain werden die Finanzflüsse der gesamten Supply Chain betrachtet, um hieraus diverse Nutzen für Hersteller, Lieferanten und Finanzdienstleister zu identifizieren. Dabei gliedert sich dieser Bereich in Supply Chain Finance und Smart Finance. 

 

Bridging the Gap

Smart Finance

Die Harmonisierung von Finanz- und Materialflüssen steht beim Smart Finance im Vordergrund. Der Einsatz von neuen Technologien wie bspw. Smart Contracts und Blockchains zur Digitalisierung von Finanzflüssen oder Smart Payment (B2B) zur Digitalisierung von Transaktionsprozessen bringt wesentliche Vorteile für Unternehmen, die im Bereich Smart Finance identifiziert werden.

 

Sicherstellung der Liquidität

inclusive Supply Chain Finance

inclusive Supply Chain Finance (iSCF) ist ein relativ neues Instrument des Financial Supply Chain Management. iSCF setzt die in der Supply Chain gebundene Liquidität frei und schafft so Vorteile für alle Akteure entlang der Wertschöpfungskette.

 

Innovative Mess- und Steuerungselemente

KPIs / Smart Analytics

Kennzahlen werden zur Entscheidungsunterstützung, Steuerung und Kontrolle von Maßnahmen in einem Unternehmen herangezogen. Zur Ermittlung der relevanten Daten zur Unternehmenssteuerung kann der Einsatz von Smart Analytics eine große Entscheidungsunterstützung sein, um bspw. die Effizenz im Einkauf zu steigern.

 

Industrie 4.0 im Einkauf

Einkauf 4.0

Dem Einkauf kommt bei der Umsetzung von Industrie 4.0 eine besondere Rolle zu. Er ist die Schnittstelle nach innen ins Unternehmen und nach außen zu den Partnern der gesamten Supply Chain. Der Einkauf hat daher zweifelsohne eine große Verantwortung für das gesamte Unternehmen.

Die aktuelle Studie „Digitalisierung des Einkaufs – Einkauf 4.0“ gibt Ihnen erste Orientierungshilfen bei der Umsetzung von Industrie 4.0 im Einkauf.

 

Proaktives Management von Supply Chain Risiken

Supply Chain Risk Management

Im Supply Chain Risk Management werden softwaregestützte Tools entwickelt, die es ermöglichen Risikoursachen zu identifizieren, zu visualisieren und letztendlich zu bewerten. Darüber hinaus erfolgt eine Gegenüberstellung und Bewertung von Risikofolgen und Gegenmaßnahmen, um eine effiziente Risikosteuerung zu gewährleisten. 

 

Kundengerechte Prozesse und Systeme

Supply Chain Operations

Anforderungsgerechte Prozesse und Systeme für Ihre individuelle Situation und Zukunft stehen im Fokus der Supply Chain Operations. Sie haben die Aufgabe, wir den Weg.

Akuter Optimierungsbedarf,  planmäßige Weiterentwicklung oder das Vorantreiben von Innovationen – Egal was Sie antreibt, wir unterstützen Sie gern!

Forschungsprojekte - Publikationen - Team