News-Archiv

zurück
  • Künstliche Intelligenz / 2019

    Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr eröffnet

    Pressemitteilung / 23.1.2019

    ML2R
    © Fraunhofer IML

    Mit dem Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr (ML2R) ist es gelungen, einen von vier deutschen Knotenpunkten für Spitzenforschung und Transfer im Bereich der Künstlichen Intelligenz in Nordrhein-Westfalen zu etablieren. Mit seinen Standorten in Bonn, Sankt Augustin und Dortmund stärkt das Kompetenzzentrum nicht nur den Forschungs- und Innovationsstandort Nordrhein-Westfalen – ML2R steht auch für die Forschungsexzellenz der gesamten Region im Bereich der Digitalisierung, insbesondere der Künstlichen Intelligenz, von der die Unternehmen und die Menschen in NRW in Zukunft noch stärker profitieren sollen. Am 23. Januar 2019 wurde das Kompetenzzentrum in Dortmund offiziell eröffnet.

    mehr Info
  • Mobilität / 2018

    Fraunhofer IML und ivm GmbH untersuchen den Einsatz von Mikromobilen

    Pressemitteilung / 20.12.2018

    © Enet2007 - Fotolia

    Das Fraunhofer IML und die Gesellschaft für Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain (ivm) haben gemeinsam eine Untersuchung zum Thema »Zukunftsfeld Mikromobile - Eine Analyse des Status Quo und möglicher Anwendungsfelder« gestartet. Das Projekt hat im November 2018 begonnen. Ziel der Untersuchung ist es, Mikromobile hinsichtlich ihrer Potenziale für eine nachhaltige und zukunftsfähige Mobilität zu analysieren und Rahmenbedingungen und Anforderungen für einen Einsatz in der Praxis zu bewerten.

    mehr Info
  • warehouse logistics / 2018

    Fraunhofer IML veröffentlicht »WMS Marktreport«

    Pressemitteilung / 19.12.2018

    WMS-Marktreport 2018
    © Fraunhofer IML

    Mit dem »WMS MARKTREPORT KOMPAKT 2018« setzt das »Team warehouse logistics« des Fraunhofer IML seine Untersuchungsreihe über die aktuellen Trends und Entwicklungen des Markts von Warehouse-Management-Systemen (WMS) fort.

    mehr Info
  • Bundeswettbewerb »Nachhaltige Urbane Logistik« / 2018

    Warum nicht einfach unterirdisch?

    Pressemitteilung / 6.12.2018

    Schulze Smart City Loop
    © Fraunhofer IML

    Es sind die immer gleichen Themen, die die Urbane Logistik beherrschen: Verkehrslärm, Staus, Feinstaubbelastung, fehlender Parkraum, drohende Fahrverbote. Die Liste ist lang, der Handlungsbedarf zur Reduzierung des Verkehrsaufkommens in Städten und Ballungsräumen groß. Ideen dafür gibt es viele. Das innovative Logistikkonzept »Smart City Loop« versucht das Problem schon auf der »Vorletzten Meile« anzugehen – indem es den Güterverkehr unter die Erde legt. Das Fraunhofer IML untersucht in einer Machbarkeitsstudie, wie sich der unterirdische Transport technisch und wirtschaftlich realisieren lässt. Am 5. Dezember 2018 wurde das Projekt in Berlin durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze als eines der Gewinnerprojekte des Wettbewerbs »Nachhaltige Urbane Logistik« ausgezeichnet.

    mehr Info
  • Bundeswettbewerb »Nachhaltige Urbane Logistik« / 2018

    Forschungsprojekt »GeNaLog« von Bundesumweltministerin Svenja Schulze ausgezeichnet

    Pressemitteilung / 6.12.2018

    Schulze GeNaLog
    © BMU / Heiko Adrian

    Am 5. Dezember 2018 wurde das Forschungsprojekt »GeNaLog« (Geräuscharme Nachtlogistik) in Berlin durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze als eines der Gewinnerprojekte des Wettbewerbs »Nachhaltige Urbane Logistik« ausgezeichnet. Die Grundidee von »GeNaLog« ist es, einen Teil des Lieferverkehrs in die Nacht und Tagesrandzeiten zu verlagern.

    mehr Info
  • Zirkuläre Kunststoffwirtschaft / 2018

    Fraunhofer-Cluster of Excellence »Circular Plastics Economy« gestartet

    Pressemitteilung / 6.12.2018

    Fraunhofer-Cluster Circular Plastics Economy
    © Fraunhofer UMSICHT

    Circular Plastics Economy ist der Name eines in Oberhausen neu gestarteten Fraunhofer-Exzellenzclusters. Fünf Fraunhofer-Institute wollen am Beispiel Kunststoff aufzeigen, wie Energie- und Materialströme einer Wertstoffkette in eine zirkuläre Wirtschaftsform überführt werden können. Dazu werden spezielle Systemleistungen mit und für die Kunststoffindustrie einschließlich der an sie angeschlossenen Konsumgüter- und Handelsunternehmen und der Kreislaufwirtschaft entwickelt.

    mehr Info
  • Prof. Dr. Michael Henke
    © Fraunhofer IML

    Die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) hat Prof. Michael Henke in den Kreis der acatech-Mitglieder aufgenommen. Nach Prof. Michael ten Hompel (2011) und Prof. Axel Kuhn (2012) ist Henke damit der dritte Vertreter des Fraunhofer IML, der in die acatech aufgenommen wurde. Henke ist Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmenslogistik an der Technischen Universität Dortmund und Institutsleiter am Fraunhofer IML.

    mehr Info
  • ICPLT 2019
    © Jan-Karl Knigge/TU Darmstadt

    Am 27. und 28. März 2019 richtet die TU Dortmund gemeinsam mit der TU Darmstadt die 4th Interdisciplinary Conference on Production, Logistics and Traffic (ICPLT) in Dortmund aus. Die Konferenz richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Unternehmen, Politik und Behördenvertreter aus den Disziplinen Logistik, Verkehr, Produktion und Raumplanung.

    mehr Info