News-Archiv

zurück
  • © Oliver Schaper/TU Dortmund

    Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, hat am 9. Juli ein gemeinsames Forschungszentrum des Fraunhofer IML und der TU Dortmund besucht und sich dabei über das Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr (ML2R) informiert. Im ML2R bündeln das Fraunhofer IML und das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS sowie die Universitäten Dortmund und Bonn ihre Forschungskompetenz in den Bereichen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen.

    mehr Info
  • transport logistic 2019 / 2019

    Neues aus der Wissenschaft auf der transport logistic

    Pressemitteilung / 7.6.2019

    transport logistic 2019: Henke, ten Hompel
    © Fraunhofer IML

    Von künstlicher Intelligenz über autonomes Fahren bis hin zum Klimaschutz: Das Fraunhofer IML präsentierte vom 4. bis 7. Juni 2019 auf der »transport logistic« in München in Halle A3, Stand 501/602, wieder zahlreiche Neuheiten aus der Logistikforschung. Zudem gaben die Forscher des Instituts innerhalb des begleitenden Konferenzprogramms in sechs Foren Einblicke in ihre wissenschaftliche Arbeit.

    mehr Info
  • transport logistic 2019 / 2019

    CO2-Detektiv nimmt Standorte unter die Lupe

    Pressemitteilung / 4.6.2019

    Klimawandel, Abgasskandal und womöglich bald eine CO2-Steuer? Seine Treibhausgasemissionen im Blick zu behalten, ist heute wichtiger denn je – besonders in der Logistik. Ein einheitlicher Standard für die Berechnung des CO2-Fußabdrucks von Logistikstandorten fehlt bislang. Nun schafft das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML mit einem neuen Online-Tool Abhilfe. Auf der transport logistic 2019 feiert es seine Premiere.

    mehr Info
  • Gemeinsam aktiv im Auftrag der Zukunft: Runter vom Bürostuhl, rein in die Sportschuhe – unter diesem Motto startete das Fraunhofer IML Läuferteam dieses Jahr bei der deutschen Firmenlaufmeisterschaft B2Run in Dortmund.

    mehr Info
  • Enterprise Labs / 2019

    »Keller & Kalmbach Future Lab« am Fraunhofer IML gegründet

    Pressemitteilung / 23.5.2019

    Keller & Kalmbach Future Lab
    © Markus Bormann

    Das Großhandelsunternehmen Keller & Kalmbach gründet am Fraunhofer IML ein Enterprise Lab zur Entwicklung von innovativen Lösungen zur Stärkung seiner Rolle als einer der führenden C-Teile-Systemlieferanten. Im Fokus des »Keller & Kalmbach Future Lab« steht dabei die Verbesserung der Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern entlang der Supply Chain sowie die Optimierung der physischen und digitalen Abläufe mit Blick auf ein nachhaltiges und zukunftsfähiges Geschäftsmodell.

    mehr Info
  • Warehouse-Management-Systeme / 2019

    »WMS Innovationsforum 2019« erneut in Kooperation mit der Cpro conlog GmbH

    Pressemitteilung / 22.5.2019

    WMS-Innovationsforum 2019
    © Fraunhofer IML

    Unter dem Motto »Innovationsforum Logistik 4.0« fand am Fraunhofer IML erneut das »WMS Innovationsforum« in Kooperation mit der Cpro conlog GmbH statt. Am 21. Mai 2019 erhielten die Teilnehmer Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends sowie Innovationen in der Logistik.

    mehr Info
  • Debatte / 2019

    Wie werden wir zukünftig arbeiten?

    Pressemitteilung / 20.5.2019

    Sollten Maschinen den Menschen bei der Arbeit ersetzen? Machen smarte Systeme das Arbeiten einfacher oder die Arbeitenden einsam? Zu einer interaktiven Debatte über Chancen und Risiken im digitalen Zeitalter hat das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) am Donnerstag, 16. Mai, eingeladen. Rund 50 Angestellte aus unterschiedlichen Branchen, Studierende und Forschende haben diskutiert, wie sie sich die Arbeitswelt von morgen vorstellen.

    mehr Info
  • Sollten Maschinen den Menschen bei der Arbeit ersetzen? Machen smarte Systeme das Arbeiten einfacher oder die Arbeitenden einsam? Zu einer interaktiven Debatte über Chancen und Risiken im digitalen Zeitalter hat das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) am Donnerstag, 16. Mai, eingeladen. Rund 50 Angestellte aus unterschiedlichen Branchen, Studierende und Forschende haben diskutiert, wie sie sich die Arbeitswelt von morgen vorstellen.

    mehr Info