© Coloures-pic - Fotolia

News-Archiv

zurück
  • Forschungsprojekt »Green Hospital« / 2021

    Wie Krankenhäuser ihre Emissionen reduzieren

    21. September 2021

    Green Hospital

    Krankenhäuser benötigen viel Energie und Material und haben dadurch einen großen negativen Einfluss auf die Umwelt. Forscher des Fraunhofer IML haben deshalb eine Analyse durchgeführt, die aufzeigt, wo sich Emissionen einsparen und gleichzeitig Kosten senken lassen.

    mehr Info
  • 7 Millionen Euro für neues BMVI-Projekt / 2021

    Digitales Testfeld Air Cargo soll Luftfracht digitalisieren

    17. September 2021

    DTAC
    © Fraunhofer IML

    Am 15. September 2021 fiel der Startschuss für eine branchenweite Forschungsaktivität in der Luftfrachtlogistik, die das Fraunhofer IML federführend im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unter dem Titel »Digitales Testfeld Air Cargo« bearbeitet. Ziel ist es, die Effizienz und Leistungsfähigkeit der Luftfrachttransportkette durch eine bessere Vernetzung aller beteiligten Akteure und die Digitalisierung von Abläufen zu steigern.

    mehr Info
  • Zukunftskongress Logistik: Fraunhofer IML präsentiert neues »Blockchain Device« / 2021

    »Dragon« digitalisiert das Gefahrgutmanagement

    15. September 2021

    Gefahrgut-Device
    © Fraunhofer IML

    Mit dem neuen Blockchain Device »Dragon« lassen sich Gefahrgut-Transporte rechts- und manipulationssicher organisieren – angesichts des steigenden Gefahrgutaufkommens auf deutschen Straßen eine zwingend notwendige Entwicklung. Einen Prototyp der im Rahmen des Europäischen Blockchain-Instituts entwickelten Lösung hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML nun auf dem »Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche« vorgestellt.

    mehr Info
  • Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche / 2021

    »Never walk alone« mit Open Source und Open Innovation

    15. September 2021

    ten Hompel Zuko 2021
    © Fraunhofer IML

    Unter dem Motto »Never walk alone – KI, 5G und Blockchain mit Open Source und Open Innovation gemeinsam meistern« beteiligen sich vom 14. bis 16. September 2021 rund 800 Teilnehmer am digitalen »Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche«. Dabei beleuchten Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik die Chancen gemeinsamer Innovationen in einer digitalen Plattformökonomie.

    mehr Info
  • Geräuscharme Logistik
    © VM/Mark Hermenau

    Die Landesregierung unterstützt die Entwicklung von innovativen Citylogistik-Konzepten für einen nachhaltigen Güter- und Lieferverkehr in Innenstädten. Ziel ist es, Waren möglichst stadtverträglich und verkehrssicher auszuliefern sowie Verkehrsflüsse weiter zu verbessern. Jetzt hat Verkehrsminister Hendrik Wüst MdL einen Zuwendungsbescheid über 506.700 Euro an das Fraunhofer IML für eine Mobilitätsstudie zu geräuscharmer Logistik übergeben.

    mehr Info
  • Enterprise Lab soll hochdynamischen Fahrzeugschwarm industrialisieren / 2021

    Fraunhofer IML und KION Group heben LoadRunner® auf neues Level

    07. September 2021

    LoadRunner
    © Fraunhofer IML

    Meilenstein für die Silicon-Economy-Forschung: Die KION Group lizenziert die LoadRunner-Technologie des Fraunhofer IML für den Einsatz in ihrer Unternehmensgruppe. In einem gemeinsamen Enterprise Lab wollen die Partner nun den mit verteilter Künstlicher Intelligenz ausgestatteten autonomen Fahrzeugschwarm weiterentwickeln und industrialisieren.

    mehr Info
  • 3. Textillogistik-Forum / 2021

    Herausforderungen der Industrie und Forschung

    02. September 2021

    Center Textillogistik
    © Fraunhofer IML

    Was sind die aktuellen Tendenzen in der Textillogistik? Funktioniert eine Reshoring-Produktion am Standort Mönchengladbach? Diese und weitere Fragen werden am 9. September beim 3. Textillogistikforum in Mönchengladbach geklärt. Das Forum mit dem Thema »Neues aus der Textil-Logistik: Herausforderungen für Industrie und Forschung« findet in diesem Jahr kooperativ mit dem 16. Logistikforum statt.

    mehr Info
  • Digitalisierung von A bis Z / 2021

    Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL hilft Unternehmen

    26. August 2021

    Mittelstand-Kompetenzzentrum
    © Fraunhofer IML

    Das Mittelstand-Digital Zentrum Ruhr-OWL unterstützt seit Juli 2021 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Digitalisierung von Produkten, Produktionsverfahren und Prozessen sowie der Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen. Zu den kostenlosen Angeboten gehören beispielsweise Labtouren, Potenzialanalysen, Qualifizierungsangebote, Transferprojekte, Digitalstrategien und Industriekreise. So können KMU sowohl Erkenntnisse aus der Wissenschaft als auch Erfahrungen aus anderen Betrieben für sich nutzen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Das Mittelstand Digital-Zentrum wird bis Juni 2024 mit 5,9 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Projektpartner sind Fraunhofer IML, Fraunhofer IEM, Fraunhofer IOSB-INA, die Digital Hub Management GmbH und die OstWestfalenLippe GmbH.

    mehr Info