© Coloures-pic - Fotolia

News-Archiv

zurück
  • Blockchain-Forschung / 2021

    Beirat berät Europäisches Blockchain-Institut in NRW

    12. Oktober 2021

    Blockchain Europe
    © Fraunhofer IML

    Für das Projekt »Blockchain Europe« zum Aufbau des Europäischen Blockchain-Instituts in NRW tritt nun erstmals der Expertenbeirat zusammen. Führende Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft sollen der Blockchain-Forschung in Dortmund künftig beratend zur Seite stehen. Das Projekt wird durch Mittel des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) gefördert.

    mehr Info
  • Sprachmodell für Logistik und Mobilität / 2021

    »TrendRadar« für Logistik und Mobilität

    29. September 2021

    Um Logistik-Trends automatisch zu erfassen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer IML und der Justus-Liebig-Universität Gießen Grundlagen für einen KI-gestützten, automatisierten Trendradar erforscht.

    mehr Info
  • Forschungsprojekt »Green Hospital« / 2021

    Wie Krankenhäuser ihre Emissionen reduzieren

    21. September 2021

    Green Hospital

    Krankenhäuser benötigen viel Energie und Material und haben dadurch einen großen negativen Einfluss auf die Umwelt. Forscher des Fraunhofer IML haben deshalb eine Analyse durchgeführt, die aufzeigt, wo sich Emissionen einsparen und gleichzeitig Kosten senken lassen.

    mehr Info
  • 7 Millionen Euro für neues BMVI-Projekt / 2021

    Digitales Testfeld Air Cargo soll Luftfracht digitalisieren

    17. September 2021

    DTAC
    © Fraunhofer IML

    Am 15. September 2021 fiel der Startschuss für eine branchenweite Forschungsaktivität in der Luftfrachtlogistik, die das Fraunhofer IML federführend im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unter dem Titel »Digitales Testfeld Air Cargo« bearbeitet. Ziel ist es, die Effizienz und Leistungsfähigkeit der Luftfrachttransportkette durch eine bessere Vernetzung aller beteiligten Akteure und die Digitalisierung von Abläufen zu steigern.

    mehr Info
  • Zukunftskongress Logistik: Fraunhofer IML präsentiert neues »Blockchain Device« / 2021

    »Dragon« digitalisiert das Gefahrgutmanagement

    15. September 2021

    Gefahrgut-Device
    © Fraunhofer IML

    Mit dem neuen Blockchain Device »Dragon« lassen sich Gefahrgut-Transporte rechts- und manipulationssicher organisieren – angesichts des steigenden Gefahrgutaufkommens auf deutschen Straßen eine zwingend notwendige Entwicklung. Einen Prototyp der im Rahmen des Europäischen Blockchain-Instituts entwickelten Lösung hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML nun auf dem »Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche« vorgestellt.

    mehr Info
  • Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche / 2021

    »Never walk alone« mit Open Source und Open Innovation

    15. September 2021

    ten Hompel Zuko 2021
    © Fraunhofer IML

    Unter dem Motto »Never walk alone – KI, 5G und Blockchain mit Open Source und Open Innovation gemeinsam meistern« beteiligen sich vom 14. bis 16. September 2021 rund 800 Teilnehmer am digitalen »Zukunftskongress Logistik – 39. Dortmunder Gespräche«. Dabei beleuchten Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik die Chancen gemeinsamer Innovationen in einer digitalen Plattformökonomie.

    mehr Info
  • Geräuscharme Logistik
    © VM/Mark Hermenau

    Die Landesregierung unterstützt die Entwicklung von innovativen Citylogistik-Konzepten für einen nachhaltigen Güter- und Lieferverkehr in Innenstädten. Ziel ist es, Waren möglichst stadtverträglich und verkehrssicher auszuliefern sowie Verkehrsflüsse weiter zu verbessern. Jetzt hat Verkehrsminister Hendrik Wüst MdL einen Zuwendungsbescheid über 506.700 Euro an das Fraunhofer IML für eine Mobilitätsstudie zu geräuscharmer Logistik übergeben.

    mehr Info