News-Archiv

zurück
  • © Fraunhofer IML

    In der neuen Expertise »Open Source als Innovationstreiber für Industrie 4.0« des Forschungsbeirats der Plattform Industrie 4.0 zeigen das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und der Lehrstuhl für Industrielles Informationsmanagement der TU Dortmund die Chancen und Potenziale von Open Source Software (OSS) für die Produktion auf. Basierend auf Expertenbefragungen in Unternehmen werden Handlungsoptionen für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft entwickelt. Die dazugehörige Leitlinie für unternehmerisches Open-Source-Handeln richtet sich konkret an Führungskräfte in der Industrie.

    mehr Info
  • Studie zu Mehrwegsystemen / 2022

    Mehr Mehrweglösungen für Kunststoffverpackungen

    29. April 2022

    © stock.adobe.com - Robert Kneschke

    Damit Plastikabfall reduziert wird und eine Kreislaufwirtschaft funktionieren kann, sind Mehrwegsysteme essenziell. Forschende des Fraunhofer UMSICHT und des Fraunhofer IML, die im Fraunhofer Cluster of Excellence Circular Plastics Economy CCPE zusammenarbeiten, haben für die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) drei kunststoffbasierte Mehrwegsysteme mit ihren Einwegalternativen verglichen. Das Ergebnis: Mehrweg ist Einweg in 14 der 17 untersuchten Kategorien überlegen und bietet großes Potenzial zum Gelingen einer Kreislaufwirtschaft. Was fehlt, sind klare politische Rahmenbedingungen und die Umsetzung der bestehenden Abfallhierarchie, die Mehrweg eigentlich priorisiert.

    mehr Info
  • »Zukunftskongress Logistik – 40. Dortmunder Gespräche« / 2022

    Zukunftskongress Logistik 2022 erneut digital

    26. April 2022

    ten Hompel Zuko
    © Fraunhofer IML

    Der »Zukunftskongress Logistik – 40. Dortmunder Gespräche« steht in diesem Jahr unter dem Motto »Aufbruch ins ›Silicon Economy Continuum‹ – Die Zukunft der Logistik ist digital, offen und nachhaltig«. Vom 13. bis 15. September 2022 diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft über aktuelle Entwicklungen der Logistik und die Potenziale einer Plattformökonomie. Der vom Fraunhofer IML und dem Digital Hub Logistics gemeinsam veranstaltete Kongress wird in diesem Jahr noch einmal digital ausgerichtet.

    mehr Info
  • Repository
    © Fraunhofer IML

    Mit der Veröffentlichung der ersten Open-Source-Komponenten aus dem Projekt »Silicon Economy« nimmt das Betriebssystem der Logistik für die Plattformökonomie der Zukunft Gestalt an. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) fördert das Projekt mit 25 Millionen Euro. Ab sofort können Unternehmen frei verfügbare Software und Hardware nutzen und auf ihre Bedürfnisse anpassen.

    mehr Info
  • Umfrage zu Umwelt- und Klimaschutz in der Logistik / 2022

    Wo setzen Stellhebel für eine nachhaltige Logistik an?

    29. März 2022

    © Fotolia.com - denisismagilov

    Im Rahmen des Konsortialprojekts »Umwelt- und Klimaschutz in der Logistik: Potenziale umweltorientierter Logistikkonzepte zur Reduzierung der Emissionen des Güterverkehrs (PULK)« untersuchen die Forschungspartner den Beitrag nachhaltiger Logistik zum Umwelt- und Klimaschutz. Eine Umfrage richtet sich an die Logistik-Praktiker und deren Einschätzung: Damit geben sie wichtige Einblicke in die Praxistauglichkeit und -relevanz für Maßnahmen einer nachhaltigen Logistik.

    mehr Info
  • FLIP AGV Mesh-Up
    © Fraunhofer IML

    Vom 21. bis 23. März 2022 fand in den Dortmunder Westfalenhallen das TEST CAMP Intralogistics statt. Dort demonstrierten mehrere Fahrerlose Transportfahrzeuge verschiedener Hersteller die neue Schnittstelle VDA 5050 – und fuhren unter einem gemeinsamen Leitsystem. Das Fraunhofer IML beteiligte sich daran mit dem schlanken Fahrzeug FLIP und der VDA-5050-Open-Source-Implementierung: der »libVDA5050++«.

    mehr Info
  • Studie »Mobilitätswende 2030« / 2022

    ÖPNV der Zukunft ist flexibel und digital vernetzt

    23. Februar 2022

    Der Linienbus ist und bleibt zentraler Bestandteil eines starken öffentlichen Nahverkehrs. Er schöpft sein Potenzial jedoch erst dann voll aus, wenn er mit vielen weiteren Angeboten verknüpft ist. Hierzu zählen zum Beispiel On-Demand-Shuttles, die je nach Bedarf der Fahrgäste fahren. So das Ergebnis der Studie »Mobilitätswende 2030« von DB Regio Bus und den Fraunhofer-Instituten IESE (Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE) und IML (Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML).

    mehr Info
  • LOGISTIK HEUTE-Sonderheft »Software in der Logistik 2022« / 2022

    Lieferketten: Mit ETA zum Durchblick

    18. Februar 2022

    Software in der Logistik 2022
    © HUSS-VERLAG

    Wie »Echtzeit-IT« und »Machine Learning« zu effizienteren Prozessen und stabileren Lieferketten für Unternehmen beitragen können, erkundet das LOGISTIK HEUTE-Sonderheft »Software in der Logistik 2022«.

    mehr Info
  • Wie zuverlässig sind Europas Kommunikationsnetzwerke? / 2022

    Fraunhofer IML, Dachser und EPAL führen europaweite Studie zu LPWAN-Technologien durch

    25. Januar 2022

    Tracker-Studie
    © Fraunhofer IML

    Eine schnelle und sichere Datenübertragung wird in der digitalisierten Logistik immer wichtiger. Eine vorhandene Kommunikationsinfrastruktur bildet dafür die Grundvoraussetzung. Um zu untersuchen, wie zuverlässig die verschiedenen Kommunikationsnetzwerke sind, haben Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer IML gemeinsam mit Dachser und der European Pallet Association e. V. (EPAL) eine Studie durchgeführt. Dafür statteten sie 50 EPAL-Europaletten mit Trackern aus und schickten sie quer durch Europa auf die Reise.

    mehr Info
  • Antrittsbesuch / 2022

    NRW-Verkehrsministerin Brandes besucht Fraunhofer IML

    24. Januar 2022

    Am 21. Januar 2022 hat Ina Brandes, Ministerin für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, das Fraunhofer IML besucht. Der geschäftsführende Institutsleiter Prof. Michael ten Hompel und mehrere Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter gaben der Ministerin aktuelle Einblicke in die Logistikforschung. Themen waren neben einer allgemeinen Institutsvorstellung unter anderem das Großforschungsprojekt Silicon Economy, die Forschungsumgebung Pace Lab, das autonome Schwarmfahrzeug LoadRunner sowie Mobilität in NRW und Zukunftstechnologien im Verkehr.

    mehr Info