Projekt Bewertung des Einsatzes mobiler OP-Tische

Bewertung des Einsatzes mobiler OP-Tische im Vergleich zu Säulensystemen – Medizintechnikhersteller Schmitz & Söhne

Die Firma Schmitz & Söhne GmbH ist weltweit einer der führenden Anbieter für medizintechnisches Mobiliar in Krankenhäusern. Dazu zählt neben u.a. Liegen, Patiententransportern und Funktionswagen insbesondere der mobile OP-Tisch DIAMOND.

Der Einsatz mobiler OP-Tische ist in Ländern wie den USA oder Spanien aktuell schon selbstverständlich und als zukunftsweisend angesehen. Im Gegensatz dazu ist der deutsche Markt noch von festen OP-Säulen und Skepsis gegenüber mobilen Lösungen dominiert. Dies liegt in erster Linie daran, dass der Einsatz mobiler OP-Tische nicht nur Auswirkungen auf Abläufe innerhalb des OP-Saals, sondern auch auf vor- und nachgelagerte Prozesse hat.

Im Rahmen der Weiterentwicklung und Optimierung ihres mobilen OP-Tisches war die Schmitz & Söhne GmbH an einer neutralen Untersuchung und Bewertung des Einsatzes interessiert. Dabei sollten der Einsatz eines mobilen OP-Tisches und die damit verbundenen Auswirkungen im Vergleich zur normalerweise im OP-Saal vorzufindenden festen OP-Säule wissenschaftlich untersucht werden. Zu diesem Zweck wurden im Rahmen des Fraunhofer-Innovationszentrum für Logistik und IT die Abteilungen Health Care Logistics (Fraunhofer IML) und Digital Health (Fraunhofer ISST) beauftragt eine transparente und herstellerneutrale Analyse durchzuführen.

Im Rahmen einer für die Schmitz & Söhne GmbH erstellten Studie wurden Ergebnisse in den Bereichen Wirtschaftlichkeit und Qualität, Logistik und Flexibilität, Ergonomie und Akzeptanz sowie Hygiene zusammengetragen und hinsichtlich möglicher Handlungsfelder bewertet. 

Weitere Projekte

Referenzen

Alle Referenzen der Krankenhauslogistik