Mobilität und Versorgung

Knappe Industrie- und Lagerflächen und überfüllte Straßen in Ballungsräumen, fehlende Infrastruktur und schlechte Anschlussmöglichkeiten auf dem Land: Jetzt gilt es, mit neuen raum- und bedarfsgerechten Konzepten für Mobilität und Versorgung die ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit sicherzustellen.

Die zentralen Zukunftsaufgaben

Für Logistiklösungen im Bereich der Mobilität und Versorgung gibt es keine Patentrezepte, zu sehr unterscheiden sich die Anforderungen in den Städten und auf dem Land. Daher sind in Zukunft – mehr noch als in den vergangenen Jahren – gleichermaßen raum- wie bedarfsgerechte Konzepte gefragt. Die betrifft die Zustellung von Waren ebenso wie den Transport von Menschen.

Eine wichtige Rolle spielt unter anderem die Luftfrachtbranche, die in der Digitalisierung und Automatisierung im Vergleich zu anderen Branchen noch weit zurückliegt. Hier gilt es die Luftfracht mithilfe von digitalen Lösungen zu beschleunigen, Kapazitäten besser zu nutzen oder auch Emissionen zu reduzieren.

Wie in allen anderen Logistikbereichen gehört auch in der Versorgung und Mobilität innovativen IoT-Lösungen und Open Source-Software die Zukunft.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy

Unsere Forschung

Im Rahmen von geförderten Projekten, Auftragsforschungen und Pilotprojekten oder bei Umsetzungsbegleitungen im Bereich der Mikromobilität erarbeiten die Forschenden am Fraunhofer IML neue und innovative Logistik-, Raum- und Mobilitätskonzepte. Dabei sind die Forschungsthemen breit gestreut und umfassen neue Mobilitätskonzepte für den ruralen Raum, digitale Open Source Lösungen für die Luftfrachtbranche oder auch den Einsatz von Mikrodepots in wachsenden Städten.

Unsere Themen

 

Urbane Logistik

Die Urbane Logistik vereint neue Logistikkonzepte und Technologien für eine stadtverträgliche, effiziente und umweltbewusste Versorgung von Metropolen und Städten. Von Elektromobilität über Mikrodepots und Lastenräder werden umsetzbare Lösungen für die letzte Meile aufgezeigt.

 

Multimodale Logistik

Der Kombinierte Verkehr ist auf effiziente Verkehrsmittel und Prozesse in tri- und bimodalen Umschlagterminals angewiesen. Integrierte Transportlösungen ermöglichen für zahlreiche Güter ein optimiertes Zusammenspiel von Eisenbahn, Schiff und Straße.

 

Modell für Mobilitätskonzepte

Im Pilotprojekt »Mobilität neu denken« ist ein Modell für die Gestaltung öffentlicher Mobilität im ländlichen Raum entstanden. Die Handlungsfelder und Lösungsansätze der Studie sind so formuliert, dass sie als eine Art Checkliste bei der Entwicklung zukünftiger Mobilitätskonzepte dienen können.

Kontaktieren Sie uns!

Dipl.-Logist. Achim Klukas

Ansprechpartner Multimodale Logistik

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-379

achim.klukas@iml.fraunhofer.de

M.Sc. Oliver Ditz

Ansprechpartner Luftverkehrslogistik

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Bessie-Coleman-Str. 7
60549 Frankfurt am Main

Telefon +49 69 668118-373

oliver.ditz@iml.fraunhofer.de

Dr. Volker Lange

Abteilungsleiter Verpackungs- und Handelslogistik

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-264

volker.lange@iml.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Inninger

Leiter Projektzentrum Verkehr, Mobilität und Umwelt

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Prien am Chiemsee

Telefon +49 8051/901 - 116

wolfgang.inninger@prien.iml.fraunhofer.de

Prof. Dr. Alex Vastag

Abteilungsleiter Verkehrslogistik

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-382

alex.vastag@iml.fraunhofer.de