© Chan2545

The New Normal: Die Zusammenarbeit mit Lieferanten und Dienstleistern

Die Anforderungen von Unternehmen an Lieferanten und Dienstleister ändern sich fortlaufend. Besonders durch Krisen wie die Corona-Pandemie werden Unternehmen vor neue Herausforderungen gestellt, wie z. B. veränderte Kundenanforderungen oder Störungen des Ablaufs innerhalb der Lieferkette. Herausforderungen dieser Art wirken welche sich nachhaltig auf die Supply Chain und die Geschäftsbeziehungen auswirken. Eine gute Zusammenarbeit zwischen Unternehmen sowie Lieferanten und Dienstleistern wird zunehmend wichtiger, um sich auf Veränderungen auf dem Weg zur neuen Normalität (»New Normal«) einzustellen.

Die Herausforderungen führen unter anderem dazu, dass Geschäftsprozesse angepasst und dadurch flexibler und resilienter gestaltet werden. Die Ergebnisse unterstützen insbesondere Lieferanten und Dienstleister dabei, sich an die neuen Marktanforderungen anzupassen. Dafür befragte die Abteilung Produktionslogistik 95 produzierende Unternehmen aus verschiedenen Branchen zu Themen wie Lieferantenstruktur, Kollaborationsansätzen, Datenaustausch und -sicherheit sowie Innovation und Entwicklung.

Die zunehmende Bedeutung einer guten Zusammenarbeit zwischen Kunden und Lieferanten und Dienstleistern wird auch durch diese Studie belegt. Die Gewährleitung der Versorgungssicherheit ist hierfür die grundlegende Basis. Darüber hinaus bilden u. a. einstiegsfreundliche digitale und datengetriebene Dienstleistungen, die nutzen- und bedarfszentriert konzipiert sind und das Kerngeschäft erweitern, ein hohes Potenzial für eine resiliente Geschäftsbeziehung zwischen Unternehmen sowie Lieferanten und Dienstleistern.