Schriftenreihe »Future Challenges in Logistics and Supply Chain Management«

Whitepaper zu dezentraler Logistik-IT veröffentlicht

01. März 2021

Die Logistik befindet sich im Wandel, und auch die IT-Strukturen eines Unternehmens müssen an neue Kundenanforderungen und innovative Technologien angepasst werden. Wie das gelingen kann, stellen Forscher des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in einem neuen Whitepaper vor.

IT-Systeme sind in Unternehmen meistens zentral organisiert und über Schnittstellen und starr definierte Planungsprozesse miteinander verbunden. Doch die Anforderungen an Firmen und ihre Geschäftsmodelle verändern sich: Konsumenten erwarten eine hohe Vielfalt und Verfügbarkeit der Produkte, neue Technologien entstehen und die Robustheit gegenüber ungeplanten Ereignissen wird wichtiger. Dadurch werden Geschäftsprozesse immer flexibler und damit komplexer.

Wie Unternehmen darauf reagieren können, stellen Forscher des Fraunhofer IML und des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen der TU Dortmund in dem Whitepaper »Logistik IT im Wandel« vor. Sie beschreiben darin, wie Planungs- und Steuerungsprozesse dezentralisiert werden können, um so die Komplexität besser zu beherrschen.

Schlüsselelemente sind dabei cyberphysische Systeme (CPS), die autonom agieren und dezentral entscheiden. Wie diese in einem cyberphysischen Produktionssystem (CPPS) eingesetzt werden können, zeigen die Forscher anhand des Projekts »Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik«. Der Prototyp demonstriert unter anderem die Anforderungen und Schnittstellen an bestehende, zentrale Systeme, die in der Praxis zum Einsatz kommen.

In diesem System besteht die strategische und zentrale Planungsebene übergeordnet weiter und gibt nur bestimmte Funktionalitäten und Verantwortlichkeiten in dezentrale Systeme ab. Ein solcher modularer Aufbau wird sich den Forschern zufolge in den nächsten Jahren noch stärker durchsetzen und über die Unternehmensgrenzen hinaus zu einer modularen Supply-Chain-IT-Systemlandschaft zusammenwachsen. Dafür ist auf der Seite der Unternehmen ein passendes Datenmanagement nötig, auf das die Autoren ebenfalls eingehen.

Das Whitepaper ist Teil der Schriftenreihe »Future Challenges in Logistics and Supply Chain Management«, die aktuelle Herausforderungen aufgreift, Trends beleuchtet und neue Technologien und Geschäftsmodelle fokussiert. Es steht zum kostenlosen Download bereit unter: https://www.iml.fraunhofer.de/de/presse_medien/Schriftreihen.html