Geschäftsprozessanalyse mit REFA-Methoden

Beratung mit REFA-Methoden macht Ihre Prozesse messbar

REFA - Objektiver Standard zur Geschäftsprozessanalyse für eine umfassende Beratung

Etablierte Verfahren der REFA-Methodenlehre zur Analyse Ihrer Geschäftsprozesse

Nutzen Sie unser Know-How in der Beratung auf Basis der REFA-Methodenlehre zur Analyse Ihrer Geschäftsprozesse, sowohl in produktions- und logistiknahen Unternehmensbereichen als auch in Verwaltung und Administration.

 

Die auf der verbreiteten und bekannten REFA-Methodenlehre basierenden Systeme und Analysen lassen sich für verschiedene Anwendungsfälle einsetzen. Neben den weit verbreiteten Zeitstudien für die Erstellung und Anpassung von Arbeitsplänen, Vorgabezeiten und Kapazitätsplanungen lassen sich die verschiedenen REFA-Methoden auch in anderen Bereichen sinnvoll einsetzten. Mit unserer Beratung unterstützen wir Ihr Unternehmen bei der Integration und Standardisierung von Kern-, Führungs- und Unterstützungsprozessen.

 

REFA-Zeitstudien

Die Methoden zur Zeiterfassung von REFA lassen sich nicht nur im Produktions- oder Logistikumfeld, sondern auch in administrativen- und planerischen Prozessen gewinnbringend anwenden. In allen Bereichen mit sich wiederholenden Geschäftsprozessen oder Abläufen lassen sich die real auftretenden Prozesse und Zeitbedarfe aufnehmen und die hieraus ableitbaren Zusammenhänge und Informationen analysieren. Die Vorgehensweise bei der Durchführung einer Zeitstudie gliedert sich in die Schritte Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Bewertung.

Vorbereitung, Durchführung, Auswertung und Beratung/ Bewertung
© Fraunhofer IML

Vorbereitung

  • Studienziel festlegen
  • Arbeitssystem beschreiben
  • Arbeitsablauf in einzelne Ablaufabschnitte gliedern Umfang und zeitliche Lage der Zeitstudie festlegen
  • Datendokumentation vorbereiten

 

Durchführung

  • Durchführbarkeit prüfen
  • Beobachtungen durchführen
  • Beobachtungen abschließen

 

Auswertung

  • Ergebnisse auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen
  • Statistische Auswertung
  • Berechnung von Ist- und Sollzeiten
  • Informationen für Verbesserungsvorschläge dokumentieren

 

Bewertung/ Beratung

  • Datenverwendung für:
    • Kennzahlen
    • Gestaltungsmaßnahmen
    • Planzeitbausteine oder Standardarbeiten
  • Übertragbarkeit auf andere Arbeitssysteme prüfen
  • Weitere Vorgehensweise festlegen

 

Das könnte Sie auch interessieren

 

Zur Hauptseite zurückkehren