Assistenzsysteme und Mensch-Technik-Interaktion

Der Mensch ist zentraler Aufgabenträger und wichtiger Akteur in der Logistik – auch in der Hightech-Logistik. Neue Technologien können ihn dabei unterstützen, die richtigen Entscheidungen zu treffen, Arbeit effizienter zu organisieren und sich auf neue Herausforderungen vorzubereiten.

Die zentralen Zukunftsaufgaben

Die zunehmende Komplexität und Schnelllebigkeit in der Logistik stellt sowohl Unternehmen als auch Beschäftigte vor große Herausforderungen. Hinzu kommen der Fachkräftemangel und der demografische Wandel: Die Personaldecke wird immer dünner, die Mitarbeitenden werden immer älter. Mehr denn je kommt es also darauf an, die Arbeit für die Menschen besser zu gestalten – effizienter, schonender, nachhaltiger.

Aus der steuernden Kontrolle des Menschen über die Maschinen und andere Technikkomponenten ist im Zuge der vierten industriellen Revolution bereits ein interaktives Miteinander autonom agierender Parteien geworden. Das Zusammenwirken von Mensch und Technik in der Logistik wird dabei insbesondere durch zwei Entwicklungen bestimmt: Informationen zur Unterstützung der Arbeit des Menschen und Interaktionsmöglichkeiten zwischen Mensch und Technik.

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: https://policies.google.com/privacy

Unsere Forschung

Mitarbeitende benötigen zum einen auf sie abgestimmte Informationen zur Unterstützung ihrer Arbeit und zum anderen einen Überblick über die unterschiedlichen Abläufe und Prozesse, auf die sie steuernd zugreifen sollen. Assistenzsysteme sind als datenbasierte Entscheidungshilfen dabei in der Lage, den Menschen auch und gerade in der Planung und Umsetzung logistischer Prozesse zu unterstützen. Simulationen und Künstliche Intelligenz liefern hier auf Basis zuvor erfasster Daten wertvolle Impulse.

Die Interaktion von Menschen mit autonomen Drohnen und Fahrerlosen Transportsystemen sowie der Umgang mit Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) gewinnt ebenfalls einen immer höheren Stellenwert. Insbesondere der Bedarf an effizienten Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Schulungsmöglichkeiten steigt. Die Forschenden am Institut arbeiten hier in zahlreichen Projekten und Initiativen mit Forschungspartnern und Unternehmen an innovativen Interaktionskonzepten. Die Betrachtung soziotechnischer Systeme und die Gestaltung intuitiver, nutzerfreundlicher Lösungen, die auf die Akzeptanz der Mitarbeitenden stößt, spielt dabei eine große Rolle.

Unsere Forschung: Technologie zum Anfassen

 

Mixed Reality (XR)

Lernspiele, Simulationen, Trainings: Das Spektrum zur Anwendung von Mixed Reality (XR) – der Vermischung von realer und virtueller Welt zum spielerischen Lernen (»Serious Gaming«) – ist breit gefächert.

 

Picking Lab

Das Picking Lab dient der Bewertung von Kommissioniertechnologien und Logistik-IT-Systemen für die Lagerverwaltung und stellt das Person-zur-Ware-Kommissionierprinzip mit den prozessualen Abläufen in den Fokus.

 

Exoskelette

Für welche Tätigkeiten und unter welchen Bedingungen ist der Einsatz von Exoskeletten sinnvoll? In einem Logistik-Parcours, in dem typische Tätigkeiten aus der operativen Logistik nachgestellt sind, können Unternehmen das testen.

Kontaktieren Sie uns!

Dr. Michael Schmidt

Ansprechpartner für das Themenfeld Assistenzsysteme und Mensch-Technik-Interaktion

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-285

michael.b.schmidt@iml.fraunhofer.de

Dr. phil., Dipl.-Psych. Veronika Kretschmer

Ansprechpartnerin Picking Lab

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-289

veronika.kretschmer@iml.fraunhofer.de

M.Sc. Katharina Ziolkowski

Ansprechpartnerin XR in der Logistik

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-210

katharina.ziolkowski@iml.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Semhar Kinne

Ansprechpartnerin Exoskelette

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-148

Semhar.Kinne@iml.fraunhofer.de

Dipl.-Inf. Benjamin Korth

Abteilungsleitung Informationslogistik und Assistenzsysteme

Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-232

benjamin.korth@iml.fraunhofer.de

Dr.-Ing. Benedikt Mättig

Ansprechpartner für ergonomische Assistenzsysteme

Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML

Telefon +49 231 9743-270

benedikt.maettig@iml.fraunhofer.de