Europäisches Blockchain-Institut

Aufbruch in die Blockchain-Ära

Pressemitteilung / 04. November 2020

Bei einer digitalen Veranstaltung des Europäischen Blockchain-Instituts (Blockchain Europe) können sich Teilnehmer am 11. November über den Einsatz der Technologie informieren und über ihr Potenzial in zukünftigen Projekten diskutieren.

Der Aufbau des größten Blockchain-Netzwerks für Anwender, Wissenschaftler und Entwickler – das ist das Ziel von »Blockchain Europe«, dem Projekt zum Aufbau des Europäischen Blockchain-Instituts in Nordrhein-Westfalen am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML.

Um sich gemeinsam über das Potenzial von Blockchain-Anwendungen zu informieren, findet am 11. November ab 13.30 Uhr eine digitale Veranstaltung mit dem Titel »Aufbruch in die Blockchain-Ära« statt. Die Teilnehmer erwarten unter anderem Beiträge von Prof. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie von Prof. Michael Henke, Institutsleiter des Fraunhofer IML und Leiter von Blockchain Europe. In den anschließenden Diskussionen können sie sich darüber austauschen, wie die Blockchain zukünftig in der Forschung eingesetzt werden kann, wie sie Prozesse in der Praxis optimiert und wie sich Blockchain-Geschäftsmodelle gestalten lassen.

Blockchain Europe bietet OpenSource-Software, Hardware und Geschäftsmodelle für Unternehmen jeder Größe an. Am Europäischen Blockchain-Institut werden die Technologie und ihre Anwendungsbereiche weiterentwickelt für und mit allen Akteuren der Blockchain Community, um den Weg in die Plattformökonomie der Zukunft, die Silicon Economy, zu ebnen.