Nachhaltiges Kerosin für die Luftfahrt (engl. Sustainable aviation fuel - SAF), hergestellt aus abfallbasierten Ethanol-Ressourcen

Europas erste Alcohol-to-Jet-Produktionsanlage ihrer Art

07. Januar 2021

Das FLITE-Konsortium unter der Leitung von SkyNRG und mit LanzaTech als Technologielieferant wird die erste LanzaJetTM Alcohol-to-Jet (AtJ)-Anlage ihrer Art bauen. Die Anlage wird Ethanol auf Abfallbasis in SAF umwandeln, mit einer Kapazität von über 30.000 Tonnen/Jahr. Das Projekt erhält 20 Millionen Euro an Fördergeldern aus dem HORIZON2020-Programm der EU und ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer emissionsfreien Luftfahrtindustrie.

FLITE
© Chalabala – stock.adobe.com

SAF ist entscheidend, um die Emissionen des Luftfahrtsektors in den kommenden Jahrzehnten zu reduzieren. Ehrgeizige Ziele werden im Rahmen des europäischen Green Deal »Sustainable and smart mobility« und der neuen Gesetzesinitiative »EU ReFuelEU Aviation« vorgeschlagen. Um diese Ziele in den kommenden Jahren zu erreichen, ist es unerlässlich, dass wir die Einsatzstoffe und Technologieoptionen für die SAF-Produktion diversifizieren. Diese vorkommerzielle AtJ-Produktionsanlage wird den Weg für die Umsetzung der SAF-Produktion in ganz Europa und weltweit ebnen und kommerziell relevante Mengen an SAF produzieren, um die Klimaziele der Luftfahrt in Zukunft zu unterstützen.

Der Startschuss für das FLITE (Fuel via Low Carbon Integrated Technology from Ethanol) Projekt fiel am 8. Dezember 2020. Das Konsortium besteht aus führenden Vertretern ihrer jeweiligen Branchen. SkyNRG, ein globaler Marktführer für SAF-Lösungen, fungiert als Projektkoordinator und leitet die Entwicklung der nachgelagerten Lieferkette; das Kohlenstoffrecycling-Unternehmen LanzaTech wird für die Planung, den Bau und den Betrieb der Anlage unter Verwendung der LanzaJetTM AtJ-Technologie verantwortlich sein; Fraunhofer, Europas größte Organisation für angewandte Forschung, wird die Kommunikation über das Projekt überwachen und verbreiten; Das Energie- und Nachhaltigkeitsberatungsunternehmen E4tech wird die Ökobilanz durchführen und der weltweit vertrauenswürdigste, geschätzte und von Experten begutachtete Standard für die biobasierte Wirtschaft, der Roundtable on Sustainable Biomaterials (RSB), wird das Projekt durch eine Anleitung zur RSB-Zertifizierung der Anlage unterstützen.

Maarten van Dijk, Managing Director SkyNRG: »Mit der steigenden Nachfrage nach SAF in der Zukunft besteht die Notwendigkeit, SAF-Technologien und Ausgangsstoffe zu diversifizieren. Diese erste Alkohol-to-Jet-Produktion in Europa wird ein wichtiger Schritt sein, um nachhaltigen Flugkraftstoff zugänglicher und skalierbar zu machen und die Ambitionen der Luftfahrtindustrie hinsichtlich Netto-Null-Emission zu unterstützen. SkyNRG ist begeistert, Teil des FLITE-Projekts zu sein.«

Jennifer Holmgren, LanzaTech: »Die Veränderung der Kohlenstoffkurve erfordert Zusammenarbeit und starke Partnerschaften, etwas, das das FLITE Konsortium beispielhaft vorlebt! Wir freuen uns auf die Einführung der LanzaJetTM Alcohol-to-Jet-Technologie in Europa. Dies ist ein wichtiger Wegbereiter für die Ausweitung der Produktion von nachhaltigem Kerosin und die Schaffung eines Weges in eine kohlenstoffärmere Zukunft. Wir sind dankbar für die Horizon 2020-Förderung, die dieses Projekt möglich gemacht hat.«

Rolf Hogan, Executive Director, RSB: »Dieses Projekt adressiert zwei zentrale Herausforderungen, mit denen der Luftfahrtsektor heute konfrontiert ist - schnelle Dekarbonisierung und dies auf nachhaltige Art und Weise. Es zielt darauf ab, die Produktion von SAF in Europa zu skalieren und sicherzustellen, dass sie die strengsten Nachhaltigkeitsstandards erfüllt. Der RSB ist stolz darauf, die Partner dabei zu unterstützen, ihre Nachhaltigkeitsperformance zu demonstrieren und die regionalen und globalen regulatorischen Anforderungen der EU RED und CORSIA zu erfüllen.«

Mit dem Ziel, die lokale wirtschaftliche Entwicklung in den Bereichen Innovation, Energiesicherheit und Schaffung von Arbeitsplätzen zu beschleunigen, wird das FLITE Projekt mehr als nur Kraftstoff produzieren. Die FLITE AtJ-Anlage wird im Jahr 2024 voll betriebsbereit sein und SAF aus Ethanol auf Abfallbasis produzieren, das von mehreren europäischen Herstellern bezogen wird. Darüber hinaus wird SAF produziert, welches im Vergleich zu fossilem Kerosin zu einer erheblichen Reduzierung der Kohlenstoffemissionen führt und auch die Emissionen von Feinstaub und Schwefel reduziert. Als solches wird das SAF durch die robusten Standards des RSB zertifiziert sein.

Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an den Projektkoordinator, SkyNRG:

mediarelations@skynrg.com

 

EU-Flagge
Dieses Projekt wurde durch das Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union unter der Grant-Vereinbarung Nr. 857839 gefördert.