Sealed Services

Infrastruktur zur Realisierung industrieller Dienstleistungen in Wertschöpfungsnetzwerken im Kontext digitaler Integrität und Souveränität

Die digitale Vernetzung ist im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau ein wichtiger Baustein zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Komplexe Anlagen und Maschinen werden mit industriellen Dienstleistungen, wie zum Beispiel Wartung oder digitale Remote-Services, verknüpft, um kundenindividuelle Lösungen über den gesamten Systemlebenszyklus hinweg maßzuschneidern. Die Reaktion auf Kundenbedarfe durch eine wirtschaftliche Kombination datenbasierter Services als auch physischer Vor-Ort-Services setzt eine unternehmensübergreifende Wertschöpfung voraus: Im Sinne einer kooperativen Leistungserbringung bündeln Akteure, wie Anlagenhersteller, IT- und Servicedienstleister, ihre Kernkompetenzen und bringen komplexe, innovative Wertschöpfungsnetzwerke hervor.

Die Herausforderung

Bei der Entwicklung und dem Anbieten von datenbasierten Services mangelt es bisher an einer einheitlichen Sprache, die eine effiziente und sichere Vernetzung von unterschiedlichen Unternehmen auf Netzwerkebene gewährleistet. Das Forschungsprojekt »SealedServices« entwickelt ein kooperatives Wertschöpfungsnetzwerk, mit dem internetbasierte Dienstleistungen durch KMU eigenständig entwickelt und implementiert werden können. Es soll eine konsequente und sichere Einbindung von Daten und Leistungen verschiedener Partnerunternehmen ermöglicht werden.
 

Unsere Leistung

Im Rahmen des Projekts ist das übergeordnete Ziel des Fraunhofer IML die Gestaltung des Ökosystems mit Fokus auf den Bereichen Anwendung und Validierung sowie Serviceentwicklung. Aufgrund seiner umfassenden Expertise in der kombinierten Nutzung von Distributed Ledger Technologien und digitaler Lebenslaufakten können deutsche Unternehmen zur Teilnahme an der vernetzten Datenwirtschaft befähigt und somit deren Wettbewerbsposition nachhaltig gestärkt werden. Zudem erfolgt die Schaffung von Standards, um eine einheitliche Sprache für die Entwicklung und Umsetzung vernetzter Dienstleistungen zu gewährleisten. Durch die Unterstützung des Fraunhofer IML können Unternehmen unternehmensübergreifende und internetbasierte Dienstleistungen eigenständig entwickeln und umsetzen. 
 

Das Ergebnis

Das Ziel des Vorhabens Sealed Services ist die Schaffung einer Modellierungsinfrastruktur (Sealed Services Infrastruktur, SSI); einem Werkzeugkasten, mit dem internetbasierte Dienstleistungen – das heißt sowohl rein datenbasierte als auch digital gestützte physische Services – durch KMU eigenständig entwickelt und implementiert werden können. Es soll eine konsequente und sichere Einbindung von Daten und Leistungen verschiedener Partnerunternehmen ermöglicht werden. Sicherheit, Integrität und auch Souveränität der ausgetauschten Daten werden somit gewährleistet, um die größte Hürde und Sorge der Frage »Was passiert mit meinen Daten?« zu nehmen.
 

Die Partner

  • LFO Lehrstuhl für Unternehmenslogistik, TU Dortmund
  • Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
  • OrgaTech Solution Engineering Consulting GmbH
  • Wagner GmbH
  • WELDOTHERM ® Gesellschaft für Wärmetechnik mbH
  • Weldotherm Wärmetechnischer Dienst GmbH
     

Die Förderung 

  • Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Förderkennzeichen: 02K18D130

Laufzeit: 05/2020-04/2023

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage: sealedservices.info