Fraunhofer IML auf der LogiMAT 2017

Pressemitteilung / 9.3.2017

Exponate:

  • Emili – der Ladungsträger, der sich über Gesten steuern lässt
  • SICK AGV – ein modulares FTF für individuelle Montagelinien
  • MotionMiners – automatische Aktivitätserkennung für optimale Prozesse und minimale Arbeitsbelastung
  • PickNick – mit VR-Brillen ist Personalschulung ein Kinderspiel
  • und viele weitere spannende Exponate...

 

Foren und Vorträge

  • Prof. Dr. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IML:
    Moderation des Forums »Die Zukunft der Intralogistik – Menschen und Maschinen als Partner einer Social Networked Industry« und Impulsvortrag (Di, 11.00 – 12.30 Uhr)
  • Dr. Christian Schwede: »Coaster und Production Pad – Smart Devices für die Arbeit 4.0« im Rahmen des Fachforums »Intralogistik-Apps: Hilfsmittel für Industrie 4.0?« (Di, 14.35 – 14.50 Uhr)
  • Detlef Spee:  Moderation des Fachforums »Die neue VDI 3590 – Ein neues Konzept für die Kommissionierrichtlinie« (Mi, 14.30 -16.00 Uhr) mit einem Vortrag von Bastian Wolfgarten: »Übersicht über die Veränderungen in der VDI 3590« (14.40 – 14.55 Uhr)
  • Guido Follert: »Einführung ins Thema flexible Lagertechnik« im Rahmen des Fachforums »Flexible Lagertechnik – wohin geht die Reise?« (Do, 10.00 – 10.20 Uhr)
  • Dr. Volker Lange: Moderation des Fachforums »The Future of Retail Logistics – Handelslogistik 4.0 durch Möglichkeiten einer digitalen Welt« (Do, 10.00 – 11.30 Uhr) mit einem Vortrag von Kristofer Süss: »Smarte, neue Handelslogistikwelt – Technologien und mögliche Einsatzfelder im Lager und im Store« (10.00 – 10.30 Uhr)

Sie finden das Fraunhofer IML in Halle 1, Stand 1K61.