Referenzen

Referenzprojekte

Die Intralogistik und -IT Planung des Fraunhofer IML blickt auf langjährige Erfahrungen zurück. In zahlreichen Projekten mit unterschiedlichen Partnern und zu unterschiedlichen Themen der Intralogistik bewiesen sie Zuverlässigkeit, Lösungskompetenz und Weitsicht.

 

Untersuchung innovativer, technischer Möglichkeiten

Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service mbH

Am Standort Forchheim betreibt die Firma Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service GmbH Kontraktlogistik im Bereich des Healthcare. Die Dienstleistungen erstrecken sich von der Beschaffungs-, Produktions-, Verpackungslogistik bis hin zur Ersatzteillogistik für Labordiagnostik, medizinische Bildgebung und Therapiesystemen.
Das Team des Fraunhofer IML wurde zur Untersuchung innovativer, technischer Lösungsmöglichkeiten zur Ver- und Entsorgung der Testkojen hinzugezogen. Dabei lag der Fokus vor allem auf dem Einsatz von fahrerlosen Transportfahrzeugen sowie von Datenbrillen in der Verpackung.

 

Lean Logistics Administration – Optimierung der Reklamationsprozesse

B.Braun Melsungen AG

Zielsetzung des Projekts war es, die administrativen Prozesse in der Reklamationsbear­beitung  

bei B.Braun in Melsungen zu standardisieren, transparenter zu machen und die Durchlaufzeiten zu senken.

Mit den durch das Fraunhofer IML vorgeschlagenen Abstellmaßnahmen kann eine Steigerung des Wertschöpfungsanteils

um 20% und Senkung der Durchlaufzeit um 6,5 Stunden erreicht werden.

 

Ausarbeitung eines Grobkonzepts für das Ersatzteillager

Roy Robson Fashion GmbH und Co. KG

Am Standort in Bad Kreuznach betreibt die Siempelkamp GmbH & Co. KG ein Ersatzteillager. Innerhalb des Projektes entwickelte das Fraunhofer Institut IML für den Kunden ein Grobkonzept, mit der Zielsetzung der Bündelung des Teileservices am Standort.

 

Prozessoptimierung

Roy Robson Fashion GmbH und Co. KG

Gewachsene Strukturen charakterisieren das aktuelle Logistikzentrum, welches ehemals als Produktionsfläche genutzt wurde. Analyse und Optimierung der Prozesse und Abläufe um die Zukunftsfähigkeit des Standortes sicherzustellen. Dazu wurden 30 Maßnahmen erarbeitet, von den bereits ein Großteil der kurzfristigen Potentiale...

 

Proof of concept für die Lagererweiterung

ADVEO

Die ADVEO Deutschland GmbH betreibt als Großhandelsunternehmen für Bürobedarf zwei Standorte in Deutschland. Im Rahmen des vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML betreuten Projekts sollte die Zusammenlegung beider Standorte auf Umsetzbarkeit geprüft werden.

 

Logistik-Seminar »Lean Warehousing«

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Im Rahmen eines Workshops zum Thema »Lean Warehousing« bei der Würth-Gruppe wurden Grundsätze der Lean Philosophie vermittelt sowie Methoden aus dem Lean Logistics-Werkzeugbaukasten vorgestellt. Eine ausgewogene Mischung aus theoretischen Grundlagen und praktischer Anwendung trugen zu einem positiven Lernerfolg bei.

 

Durchführung eines Lean Logistics Trainings

Ford Motor Company

Abgestimmt auf die Ebene der europäischen Lagerleiter im After-Sales-Bereich der Ford Werke GmbH wurde ein dreitägiger, englischsprachiger Workshop zum Thema Lean Logistics durch das Team des Fraunhofer IML durchgeführt. Die praktische Anwendung von Lean Methoden im Lager stand dabei im Vordergrund.

 

Einführung einer Regelkommunikation im Warenverteilzentrum

B.Braun Melsungen AG

Um Prozesse effizienter zu gestalten und die Koordination von Mitarbeitern zu optimieren sollte ein Rahmen für den regelmäßigen Informationsaustausch bei der B. Braun Melsungen AG geschaffen werden. In enger Zusammenarbeit mit dem Team des Fraunhofer IML wurde ein optimales und...

 

Strategie- und Konzeptplanung für den Neubau eines Lagers

Zumnorde

Gemeinsam mit dem Fraunhofer IML analysierte Zumnorde die eigenen Materialflussprozesse und plante den Neubau eines Lagers, um Kapazitätsengpässe zu vermeiden. Die Entwicklung eines Konzeptlayouts samt nachhaltigem Materialflusskonzept und entsprechender Technikauswahl stand im Fokus der Zusammenarbeit.

 

Ablösung eines bestehenden WMS

Technocargo Logistic GmbH

Das Projekt zur Ablösung des bestehenden WMS bei der TechnoCargo Logistik GmbH und Co. KG wurde in Zusammenarbeit mit dem Team warehouse logistics des Fraunhofer IML durchgeführt. Ziel war es, ein zukunftsfähiges WMS eines innovationsfähigen Anbieters für den Standort in Neuss und ergänzend für den Standort in England auszuwählen sowie einzuführen.

 

Einführung einer MDE-gestützten Kommissionierung

Roy Robson Fashion GmbH und Co. KG

Die Kernkompetenzen der Roy Robson Fashion GmbH und Co. KG liegen in der Produktion und im Vertrieb von Anzügen und weiterer Herrenmode in zugehörigen Produktsegmenten. Ziel des Projekts war die Optimierung der Intralogistik des Logistikzentrums am Standort in Lüneburg. Als Partner zur professionellen Beratung...

 

Impuls-Veranstaltung zum Thema Lean Warehousing

Adolf Würth GmbH & Co. KG

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist führender Spezialist im Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial für die professionelle Anwendung. In einer Impuls-Veranstaltung zum Thema Lean Warehousing hat das Fraunhofer IML Führungskräften aus dem Bereich Logistik ausgewählte Methoden zur Optimierung des Lagers vorgestellt.

 

Quick Scan & Konzeptworkshop Logistik

Arnold Lammering GmbH & Co. KG

In einem zweistufigen Projekt analysierte das Fraunhofer-Institut für Materiafluss und Logistik IML gemeinsam mit der Arnold Lammering GmbH & Co. KG die firmeninterne Logistikabwicklung des Großhändlers und identifizierte vorhandene Optimierungspotenziale. Im Anschluss wurde die potenzielle Erweiterung des Lagerstandortes diskutiert.

 

Konzeptplanung für die Lagerabläufe

DIY Element System GmbH

Die Firma DIY Element System GmbH ist Hersteller von Regal- und Aufbewahrungssystemen für den privaten Wohn- und Lebensbereich. Veränderte Vertriebsstrukturen sorgten bei der Firma Element System GmbH für neue Anforderungen an die Intralogistik. Hinzu kamen kamen Engpässe in der Kommissionierung und ...

 

Analyse und Auswahl eines Warehouse Management Systems

Logistics Group International GmbH

Die schnelle und flexible Bereitstellung von individuellen Kundenlösungen in der Kontraktlogistik stellt hohe Anforderungen an die IT-Infrastruktur. Zunehmend entstand bei der Logistics Group International (LGI) eine leistungsfähige, aber komplexe und wartungsintensive IT-Landschaft. In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer...

 

Lagerneubau mit Integration Europäischer Standorte

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Zur Integration der dezentralen europäischen Standorte plante die Schmersal Unternehmensgruppe einen Lagerneubau am Hauptsitz in Wuppertal. Als professioneller Berater wurde das Expertenteam des Fraunhofer IML mit der kontinuierlichen Begleitung des Projekts beauftragt. Nach Durchführung einer ...

 

Planung und Realisierung des Zentrallagers

Q.Cells SE

Im Zuge einer massiven Expansion beauftragte das auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von leistungsfähigen Solarzellen spezialisierte Unternehmen Q.Cells das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML mit der Planung eines neuen Zentrallagers. Nach Erhebung einer Ist-Analyse der vorhandenen...

 

Analyse und Auswahl eines neuen WMS

Zander-Gruppe

Mithilfe eines neuen WMS konnte die Zander-Gruppe die papiergestützte Lagersteuerung durch eine beleglose Variante ersetzen. Zusätzlich war die Standardisierung von Lagerprozessen eine wesentliche Anforderung des Unternehmens. Das Team warehouse logistics wurde zur Unterstützung und Beratung hinzugezogen.

 

Durchführung einer Lean Logistics / SCM Schulung

B.Braun Melsungen AG

Bereits seit Jahren produziert die B. Braun Melsungen AG in allen vier Sparten des Unternehmens nach den Prinzipien der Lean-Production. Im Zentralbereich Logistik und im Supply Chain Management (SCM), den zwei größten Sparten, wurden die Zeichen der Zeit erkannt und es wurde begonnen, die Abläufe innerhalb der Logistik und des ...

Realisierte Forschungsprojekte

Die Intralogistik und -IT Planung des Fraunhofer IML blickt auf langjährige Erfahrungen zurück. In zahlreichen Projekten mit unterschiedlichen Partnern und zu unterschiedlichen Themen der Intralogistik bewiesen sie Zuverlässigkeit, Lösungskompetenz und Weitsicht.

 

ViLoMa

Mit zunehmender Bedeutung der Logistik in der Gesellschaft und gleichzeitig steigender Komplexität der Lieferketten ist die optimale Einbindung der Nutzer erforderlich, um brachliegende Potentiale besser auschöpfen zu können. Dazu wurden im Projekt ViLoMa Visualisierungen entwickelt, die den Logistikplaner optimal unterstützen und Informationen transparent aufbereiten.

 

Allianz digitaler Warenfluss - ADiWa

Die zunehmende globale Vernetzung von Unternehmen sowie die damit einhergehende geografische Entkoppelung einzelner Glieder einer Supply Chain begünstigen ein wachsendes Transportaufkommen. Vor allem die Atomisierung der Warensendungen bei gleichzeitigem Anstieg der Lieferungsanzahl und einer zunehmend volatilen Kundennachfrage erhöhen den Druck, sicher, schnell und flexibel zu sein.

Logistics Mall

Die »Logistics Mall« ist ein virtuelles Einkaufszentrum, in dem Software-Anbieter und -Anwender sowie Logistik Dienstleister zusammenkommen. Sie optimiert das Kosten-Nutzen-Verhältnis bei der Implementierung neuer Software. Statt wie bisher das Lager durch eine aufwendige Umstrukturierung der Logistik-Prozesse zu optimieren, wird die Software individuell und anbieterunabhängig zusammengestellt und »aus der Steckdose« bezogen.