Neue Geschäftskunden in China

»Einkauf 4.0 Check« auf der 16. International Sourcing Fair Shanghai vorgestellt

Pressemitteilung / 18.10.2017

Der Fraunhofer »Einkauf 4.0 Check« hilft Unternehmen seit November 2016 dabei, ihren Einkauf optimal zu digitalisieren und so fit für die Industrie 4.0 zu machen. Dafür werden Erfolgsfaktoren unter anderem aus den Bereichen Technologie, Prozessorganisation und Management ausgewertet. So können individuelle Handlungsfelder auf dem Weg zum Einkauf 4.0 identifiziert werden. Auf Basis dieser Gap-Analyse wird dann eine individuelle Roadmap erstellt.

Dieses Programm stellte die Delegation um Dr. Axel T. Schulte, Abteilungsleiter Einkauf & Finanzen im Supply Chain Management am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, auf der 16. International Sourcing Fair Shanghai vor. Weitere Themen waren Industrie 4.0 und Digitalisierung des Einkaufs. Die Organisatoren der Messe beriefen Axel T. Schulte zudem in das International Sourcing Expert Panel.

Das Team besuchte im Rahmen der Reise zwei chinesische Geschäftspartner. Einer der neuen chinesischen Geschäftspartner ist Zber. Nach einem Besuch des Chefberaters Yi Zhu des chinesischen Unternehmens im Frühjahr vergab das Unternehmen mehrere Aufträge an das Fraunhofer IML. Zber ist Anbieter von Lösungen für globale Beschaffung und Supply Chain Management. Eine Delegation des Fraunhofer IML besuchte zusammen mit Zber verschiedene Stationen in China.

Weiterer Geschäftskunde ist Eventown, Chinas erste und größte Buchungsplattform für die Tagungswirtschaft, die den »Einkauf Check 4.0« bereits durchgeführt hat. Das Unternehmen wurde vom Wirtschaftsmagazin Forbes 2015 zu den erfolgreichsten chinesischen Start-ups gewählt.