Smart Factory

Mit intelligenter Produktion und Instandhaltung zur Smart Factory

Hohe Flexibilität und Selbststeuerung sind wesentliche Elemente der intelligenten Fabrik, der Smart Factory. Um diese zu erreichen sind Produktion und Instandhaltung gleichermaßen gefordert. Produkte und Produktionsanlagen kommunizieren untereinander selbständig in einer Smart Production. Es ist jederzeit bekannt, welches Produkt welchen Produktionsschritt an welcher Anlage als nächsten durchlaufen muss. Kleine Losgrößen und kurzfristige Änderungen können so mit minimalem Aufwand erreicht werden. Die Verfügbarkeit dieser hochkomplexen Produktionslandschaft gewährleistet eine intelligente Instandhaltung, die sich zu einer Smart Maintenance weiterentwickelt hat. Diese sorgt durch vorausschauende Instandhaltung für die anforderungsgerechte Verfügbarkeit der intelligenten Fabrik.

Die Voraussetzung dieser Smart Factory ist ein hoher Grad an Digitalisierung der Wertschöpfungsprozesse. Jedoch besteht gerade hier in vielen Unternehmen noch großer Handlungsbedarf. Das Vorgehensmodell des Fraunhofer IML zum Thema „Der Weg zur Smart Factory“ setzt bei dieser Problematik an und hilft bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten.

Die Abteilungen Produktionslogistik und Anlagen- und Servicemanagement des Fraunhofer IML bieten Unternehmen zahlreiche Formen der Unterstützung an. Das Leistungsangebot reicht von der Analyse der gegenwärtigen Situation über verschiedene Workshops sowie einer vollumfänglichen Unterstützung bis hin zur konkreten Umsetzung der Smart Factory.