Raum für Innovationen

Mit Initiativen unterschiedlicher Ausrichtung bündelt das Fraunhofer IML zahlreiche Kompetenzen an einem Ort – und deckt so von der Grundlagenforschung bis zum Markteintritt von Produkten die gesamte Innovationskette ab. Unsere Initiativen und Zentren im Überblick.

#Forschen

Im Leistungszentrum Logistik und IT arbeiten neun interdisziplinäre Forschergruppen an der Grundlagenforschung für die Logistik. In Themenfeldern wie »Mensch-Technik-Interaktion« oder »Digitale Prozesse« führen sie Bestandsaufnahmen mit Blick auf Methoden und Technologien durch, erfassen den Status quo des jeweiligen Forschungs- felds und verfassen Positionspapiere mit Handlungs- empfehlungen. Ziel ist der Aufbau wissenschaftlicher Grundlagen an den Schnittstellen von Logistik und IT. So soll es die wissenschaftliche Exzellenz in Dortmund und die Vernetzung zwischen TU und Fraunhofer IML stärken.

 

Steckbrief

  • Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft
  • Partner: Fraunhofer ISST, TU Dortmund, Leibniz IfADo und EffizienzCluster Management GmbH
  • Förderhöhe: 8,5 Mio Euro
  • Laufzeit: 04/2017 bis 12/2019

Christoph Pott

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4 
44227 Dortmund 

+49 231 9743-132 

christoph.pott@iml.fraunhofer.de

#Ausprobieren

Das Innovationslabor Hybride Dienstleistungen in der Logistik ist ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, in dem technologische Innovationen für die Social Networked Industry entwickelt werden. Der Fokus liegt dabei auf der Mensch-Technik-Interaktion. Im Vordergrund der Arbeit im Innovationslabor steht die Erprobung neuer Technologien. Die Initiative soll zum einen die digitale Vorreiterrolle des Standorts Dortmund in Dienstleistung und Logistik stärken und zum anderen die Akzeptanz und die Einführung neuer technischer Lösungen beschleunigen.

 

Steckbrief

  • Förderung durch Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • rderhöhe: 10 Mio Euro
  • Laufzeit: 07/2016 bis 06/2019

Arkadius Schier

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML 

Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4 
44227 Dortmund

+49 231 9743-481

arkadius.schier@iml.fraunhofer.de

#Unterstützen

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund befähigt kleine und mittlere Unternehmen in den Themen Digitalisierung und Vernetzung. Es stellt kostenlose Angebote für die gemeinsame Umsetzung bereit. So können die Unternehmen mit den Experten des Kompetenzzentrums die Digitalisierung ihrer Produkte, Produktion und ihrer gesamten Wertschöpfungsprozesse angehen und neue Geschäftsfelder in der Industrie 4.0 erschließen. Zum Angebot gehören u. a. Informationsveranstaltungen, der Zugang zu Demo-Zentren, Weiterbildungen und konkrete Umsetzungsprojekte.

 

Steckbrief

  • Förderung durch Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) 
  • Förderinitiative »Mittelstand 4.0 - Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse« 
  • Förderhöhe: 7 Mio Euro

Matthias Parlings

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML 

Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4  
44227 Dortmund

+49 231 9743-414

matthias.parlings@iml.fraunhofer.de

Zur #Marktreife bringen

Der Digital Hub Logistics bietet Digitalteams etablierter Unternehmen, sog. Start-ins, Raum, um digitale Produkte und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Das Ziel ist, Ideen aus Forschung und Entwicklung in marktfähige Produkte und Dienstleistungen zu überführen und am Markt zu platzieren. Von der Idee über die Produktentwicklung bis zum Markteintritt verfügt der Digital Hub Logistics über ein Befähigungsangebot mit Innnovationsbausteinen und Testumgebungen in den Bereichen Logistik, Produktion und digitale Technologien. 

 

Steckbrief

  • Teil der dehub-Initiative des  BMWi und Initiator des Digital Logistics Award
  • Der Digital Hub Logistics wird von den Fraunhofer-Instituten IML und ISST, der TU Dortmund, dem EffizienzCluster LogistikRuhr und der Duisburger Hafen AG getragen

Thorsten Hülsmann

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML 

Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4   
44227 Dortmund

+49 231 9743-605

thorsten.huelsmann@iml.fraunhofer.de

#Vernetzen und #Umsetzen

Die Enterprise Labs am Fraunhofer IML sind ein langfristiges und flexibles Kooperationsformat zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Schnelllebigkeit des technologischen Wandels erfordert es, Forschungsschwerpunkte flexibel an aktuelle Ergebnisse und Erkenntnisse anzupassen. Das Konzept der Enterprise Labs ermöglicht diese Weiterentwicklung gegenüber eher statischen klassischen Forschungsprojekten. Die Unternehmen erhalten neben temporären Arbeitsplätzen im Institut auch Zugang zu den Fertigungskapazitäten im Enterprise Lab Center des Fraunhofer IML. Das beschleunigt die Entwicklung von Prototypen. 

Steckbrief

  • Aktuelle Lab-Partner: Würth-Gruppe, Sick AG, DB Schenker, BMW Group, Rhenus, Telekom, Boehringer Ingelheim, Audi, European Pallet Association
  • Volumen: jeweils > 1 Mio Euro

Christian Prasse

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML 

Joseph-von-Fraunhofer-Str. 2-4   
44227 Dortmund

+49 231 9743-269

christian.prasse@iml.fraunhofer.de