Projekt Entwicklung eines Transportlogistikkonzeptes

Entwicklung eines Transportlogistikkonzeptes am Evangelischen Krankenhaus Oldenburg


Das Evangelische Krankenhaus (EvK) ist seit 2012 universitätsmedizinisch und gehört zum Medizinischen Campus der Universität Oldenburg. Mit insgesamt 413 Planbetten und 1.200 Mitarbeiter werden die rund 16.000 stationäre und 20.000 ambulante Fälle pro Jahr versorgt.

Für die Ver- und Entsorgung des EvKs als auch für den Patiententransport sind verschiedene Personengruppe zuständig. Das EvK hat das Fraunhofer IML, Abteilung Health Care Logistics, beauftragt, eine Potentialanalyse für die derzeitige Transportlogistik (Material & Patient) durchzuführen. Hierzu wurden die bestehenden Konzepte qualitativ als auch quantitativ bewertet und Handlungsempfehlungen abgeleitet. In einem zweiten Schritt wurden die definierten Handlungsempfehlungen in einem SOLL-Konzept zusammengefasst (Prozessverantwortlicher, Tourenplan, Schichtmodell) und diese quantitativ bewertet.

Die Ergebnisse wurden mit den Beteiligten abgestimmt und der Geschäftsführung mit definierten Handlungsempfehlungen und Entscheidungsvorlagen vorgestellt und verabschiedet.