Projekte & Referenzen

Auszug aus unseren Projekten & Referenzen

META & YOU: Strategieentwicklung für das Innovations-Team

Ziel des Projektes war die strategische Ausrichtung des Innovations-Teams des Start-Ins der META-Regalbau GmbH & Co. KG, um die Sprunghaftigkeit bei der Auswahl inhaltlicher Themenschwerpunkte zu reduzieren. Hierfür wurden die Kernelemente einer Strategie wie die Mission, die Werte und die Vision ausgearbeitet sowie strategische Ziele und Maßnahmenpakete formuliert. Diese wurden abschließend in einer Roadmap zur Verbesserung der internen Organisation gebündelt. 

Ansprechpartner: Dr. Matthias Parlings 
Telefon: +49 231 9743-414
E-Mail: matthias.parlings@imlfraunhofer.de

Würth Industrie Service: Aufbau des Innovations-managements

Ziel des Projektes war der Aufbau eines strukturierten Innovationsmanagements zur Umsetzungsunterstützung interner Projekten. Dazu wurde zunächst eine Strategie für ein Innovations-Team entwickelt sowie die Interessen aller relevanten Stakeholder ermittelt und organisatorische Rahmenbedingungen festgelegt. Darauf aufbauend wurde abschließend eine Roadmap zur Einführung des Innovationsmanagement entworfen.

Ansprechpartner: Dr. Matthias Parlings
Telefon: +49 231 9743-414
E-Mail: matthias.parlings@iml.fraunhofer.de

DENSO TEN: Analyse der Supply-Chain-Prozesse

Ziel des Projektes ist die Identifikation von Schwachstellen und die Ableitung von Handlungsfeldern zur Verbesserung der IT-gestützten Supply-Chain-Prozesse des internationalen Automobilzulieferers. Hierfür wurden zunächst die aktuellen Auftragsabwicklungsprozesse und die IT-Systemlandschaft abgebildet, um eine Transparenz über derzeitige Schwachstellen zu erzielen. Darauf aufbauend wurde eine Roadmap abgeleitet, um die nächsten Verbesserungsmaßnahmen zu definieren. 

Ansprechpartner: Markus Stute
Telefon: +49 231 9743-437
E-Mail: markus.stute@iml.fraunhofer.de

Automotive-Ersatzteilgeschäft: Steigerung der lieferantenseitigen Liefertreue

Ziel des Projektes ist die Steigerung der lieferantenseitigen Liefertreue zur Erreichung der Zielvorgabe des Management von 95% Liefertreue bei einem Lieferkorridor von +/- 0 Tagen. Dafür wurden zunächst interne und externe Schnittstellen auf Ineffizienzen untersucht sowie Störgrößen erfasst und kategorisiert, um darauf aufbauend einen umfassenden Maßnahmenkatalog und eine Umsetzungsroadmap mit detaillierten Projektsteckbriefen auszuarbeiten.

Ansprechpartner: Dr. Markus Witthaut
Telefon: +49 231 9743-450
E-Mail: markus.witthaut@iml.fraunhofer.de

 

Hilti AG: Auswahl und Bewertung von SC-Collaboration-Instrumenten

Ziel des Projektes ist die Analyse des Status Quo der Beschaffungssituation und die Entwicklung eines qualitativen und quantitativen Modells zur Bewertung einer Implementierung von SCC-Konzepten mit den Top 500 Lieferanten. Auf Basis berechneter Business Cases wurden die weiteren Schritte zur Implementierung einer SCC festgelegt. Durch die Implementierung kann eine signifikante jährliche Kostensenkung sowie eine einmalige Reduzierung des Nettoumlaufvermögens erreicht werden. 

Ansprechpartner: Dr. Markus Witthaut
Telefon: +49 231 9743-450
E-Mail: markus.witthaut@iml.fraunhofer.de

ThyssenKrupp Steel Europe: Entwicklung einer ganzheitlichen Logistikstrategie

Ziel des Projektes war die Entwicklung eines ganzheitlichen Planungs- und Steuerungsrahmens unter Einbeziehung aller logistischen Bereiche, um ungenutzte Potenziale zu erschließen und durchgängige, aufeinander abgestimmte Strukturen und Prozesse entlang der TKSE-Supply Chain zu schaffen. Hierfür wurden ca. 60 funktionsübergreifende Workshops unter Einbeziehung der Führungsebene sowie der operativen Mitarbeiter durchgeführt. 

Ansprechpartner: Dr. Markus Witthaut
Telefon: +49 231 9743-450
E-Mail: markus.witthaut@iml.fraunhofer.de

 

Gebrüder Jaeger: Reifegradbestimmung mit dem Industrie 4.0 Maturity Index

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer unternehmensspezifischen Digitalisierungsroadmap anhand des Industrie 4.0 Maturity Index. Der digitale Reifegrad wurde durch eine Werksbegehung und Durchführung von Interviews mit den Prozesseignern ermittelt. Als Projektergebnis wurde eine Roadmap sowie Maßnahmen zu einer stetigen und einheitlichen Weiterentwicklung in allen Funktionsbereichen definiert.

Ansprechpartnerin: Nazanin Budeus
Telefon: +49 231 9743-446
E-Mail: nazanin.budeus@iml.fraunhofer.de

GTP Schäfer: Potenzialanalyse zur Steigerung der Prozess- und Ressourceneffizienz

Ziel des Projekts ist die Integration eines neuen Durchlaufofens in ein verbessertes Layout sowie die Optimierung und Digitalisierung von Prozessen. Um die Handlungsfelder für das Soll-Konzept zu identifizieren, wurde zunächst eine Standort- und Prozessanalyse durchgeführt. Anschließend wurde das Layout entwickelt mit dem Ziel Durchlaufzeiten, Bestände und Überproduktionsmengen zu reduzieren sowie die Transparenz und Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen.

Ansprechpartnerin: Dr. Anke Wiezorrek
Telefon: +49 231 9743-686
E-Mail: anke.wiezorrek@iml.fraunhofer.de