FLIP

FLIP® - FLEXIBLE LIFTER FOR INTRALOGISTICS AND PRODUCTION

FLIP® ist ein Fahrerloses Transportfahrzeug zur Realisierung einer infrastrukturarmen Logistik. Es verfügt über ein innovatives und zum Patent angemeldetes Lastaufnahme­konzept, welches mit geringem aktorischen Aufwand Behälter und Behälterstapel vom Boden aufnehmen kann. Das Lastaufnah­memittel (LAM) setzt eine Bewegung in Fahrzeuglängsrichtung gleichzeitig sowohl in eine Zustellbewegung zum Behälter hin als auch in eine Hubbewegung um. Dadurch wird eine sehr kompakte Bauart des LAM erreicht und es können somit Übergabepositionen auch bei engen Platzverhältnissen realisiert werden.

Geeignete Anwendungsfälle für den Einsatz von FLIP® finden sich vor allem im Produktionsumfeld. Der Verzicht auf Übergabestationen ist aufgrund geringerer Investitionskosten besonders vorteilhaft bei Anwendungen mit vielen Quellen und Senken, wie Maschinen oder Arbeitsplätzen. Ein in der Praxis häufig anzutreffendes Szenario für FLIP® ist beispielsweise die Spritzgussfertigung. Hier produzieren viele Maschinen oft Kleinteile als Schüttgut direkt in Behälter hinein. Diese stehen auf dem Boden und müssen regelmäßig ausgetauscht werden.

Da zwischen benachbarten Behältern nur ein geringer seitlicher Abstand benötigt wird, lässt sich FLIP® auch zur Bedienung von kompakten Bodenblocklagern von Behälterstapeln nutzen. Hier sind z. B. Leerbehälterspeicher denkbar. Sofern jedoch die Gesamtmasse des Stapels die Tragfähigkeit von FLIP® nicht überschreitet, können auch Stapel mit gefüllten Behältern transportiert und gelagert werden.

FLIP® ist von der Idee bis hin zur prototypi­schen Umsetzung komplett am Fraunhofer IML entstanden. Dazu kamen die eigene mechanische und elektrotechnische Werkstatt und auch das 3D-Druck-Labor zum Einsatz.

Gesteuert wird FLIP® über eine vom Fraunhofer IML entwickelte und bereits vielfach in der Praxis bewährte Navigations­softwarebibliothek. Diese wurde für den Prototyp um die Anbindung an einen neu am Markt verfügbaren hochpräzisen Lokalisationssensor erweitert. Der Sensor ver­misst während der Fahrt Bodenmerkmale und liefert Bewegungs- und Positionsdaten. Dabei wird auch in dynamischen Umgebun­gen ohne zusätzliche Infrastruktur eine sehr hohe Genauigkeit erreicht. Unabhängig von diesem Sensor kann FLIP® auch mit beliebigen anderen Lokalisierungsverfahren realisiert werden.