Das Fraunhofer IML bei dem GfA Frühjahrskongress

66. Frühjahrskongress der GfA

01. April 2020

Der 66. Frühjahrskongress der GfA stand dieses Jahr unter dem Motto »Digitaler Wandel, digitale Arbeit, digitaler Mensch?«. Vom 11. bis zum 13. März hatten Zuschauer und Mitwirkende aus Forschung, Lehre und Wirtschaft die Möglichkeit an über 200 Fachvorträgen und Ergebnispräsentationen aktueller Forschungsergebnisse teilzunehmen.

Im Rahmen des Kongresses stellten Gerhard Rinkenauer, Jana Jost, Thomas Kirks, Stuart Chapman, André Terharen und Thorsten Plewan das gemeinsame Werk »Theoretische Konzepte der Mensch-Roboter-Kollaboration« vor. Vorgetragen wurde es von Gerhard Rinkenauer. Wie der Name des Werkes schon vermuten lässt, werden in diesem Paper theoretische Konzepte, die sich dem Thema der Mensch-Roboter-Kollaboration widmen, präsentiert und diskutiert.