Das Fraunhofer IML auf der LogiMAT 2018

LogiMAT 2018

Rückblick / 15.3.2018

Auch in diesem Jahr war das Team der Abteilung Automation und eingebettete Systeme des Fraunhofer IML wieder auf der LogiMAT vertreten, welche vom 13.03 bis zum 15.03.2018 in Stuttgart stattfand.

Auf ihrem Stand stellte die Abteilung FEMILI und den NB-IoT-Button vor.

EMILI ist Teil einer Produktfamilie, die „Modular aufgebaute Behälter-Fahrzeuge“ zusammenfasst. Als weiterer Vertreter dieser Familie wurde ein Low-Cost Behälterfahrzeug ausgestellt, dessen Fahrzeugrahmen ein Kunststoffbehälter ist, in den die funktionalen Komponenten eingebaut sind. Es besitzt wie EMILI eine optische Spurführung und wird über einen Differentialantrieb angetrieben.

Im Rahmen der EnterpriseLab-Kooperation “Open IoT Telekom Labs” forschen das Fraunhofer IML und T-Systems gemeinsam an der Anwendung des Narrowband-IoT-Kommunikationsstandard. Ein erster Proof of Concept, der aktuell von ausgewählten Testkunden im Einsatz erprobt wird, ist der IoT- Service Button.

Mit dem IoT Service Button von T-Systems wird das automatische Auslösen von Vorgängen ganz einfach. Ob im Labor, am Produktionsband, auf der Baustelle, in der Apotheke, in der Kfz-Werkstatt oder im Krankenhaus – überall wo jemand anders direkt informiert werden soll, kann der Button zum Einsatz kommen. Über einen Druck auf den am Gerät angebrachten Button erhält der Empfänger sofort eine SMS oder E-Mail, aber auch eine direkte Integration in IT-Systeme ist möglich.