Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Logistik

02. Juli 2020

Mit der zunehmenden Verzahnung von Lieferketten nimmt auch die Komplexität der Logistik stetig zu. Die Optimierung der logistischen Netze erfolgt heutzutage nach wie vor größtenteils durch manuellen Einsatz. Allerdings wurden die Schwächen der manuellen Optimierung insbesondere zu Beginn der Corona-Pandemie deutlich. Aufgrund von mangelnder Flexibilität sowie starren Lieferketten führte die plötzlich steigende Kundennachfrage gewisser Produkte zu leeren Verkaufsregalen.

In einem Interview der Plattform Lernende Systeme erläutert Sören Kerner, Abteilungsleiter Automation und eingebettete Systeme, wie der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Logistik die Warenströme resilienter gestalten kann. Den Grundstein für die künftige Anwendung von KI-basierter Optimierung legt die Initiative Silicon Economy des Fraunhofer IML. Hiermit soll in Zukunft ein B2B-KI-Ökosystem in Zusammenarbeit von Forschung und Industrie aufgebaut werden.

Das Interview zum Nachlesen