Aktuelles

Aktuelles

 

Von Dortmund nach Santiago

Nach neuesten weltweiten Schätzungen werden 70 bis 80 Prozent der derzeitigen Arbeitsplätze in den nächsten 20 Jahren nicht mehr existieren. Daher wird es von entscheidender Bedeutung sein, dass Unternehmen über die technologischen Instrumente zur Bewältigung dieser Veränderungen verfügen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu bewahren. Gleichzeitig muss sich das Bildungswesen auf den...

 

»Zukunftskongress Logistik« mit mehr als 550 Teilnehmern

In der Social Networked Industry werden Menschen und Maschinen in Netzwerken zusammenarbeiten und miteinander kommunizieren. Doch welche Weichen müssen Wissenschaft und Wirtschaft stellen, damit Mensch und Maschine zum Team werden? Über 550 Teilnehmer gingen dieser Frage auf dem »Zukunftskongress Logistik – 35. Dortmunder Gespräche« am 12. und 13. September 2017 auf den Grund.  

 

MobileHCI 2017

Auf der 19. Internationalen Konferenz für MobileHCI, welche vom 4. bis zum 9. September 2017 in Wien (Österreich) stattfand, wurden einmal mehr viele interessante Themen rund um die Mensch-Computer-Interaktion beleuchtet. Im Fokus standen auch dieses Mal die Kommunikation über mobile Geräte und Dienste mit der künstlichen Intelligenz.

Neben einer Demonstration eines AR-gestützten Palettierungsszenario präsentierte das Fraunhofer IML...

 

AWE 2017 USA

Die diesjährige AWE (Augmented World Expo), öffnete vom 30 Mai bis 1. Juni 2017 wieder ihre Pforten für internationale Besucher und Teilnehmer aus Produktion und Logistik. Als größte Fachkonferenz für AR und VR ist in diesem Jahr auch Santa Clara (USA) ein Veranstaltungsort gewesen.

Themenfelder des Vortrags vom Fraunhofer IML waren unter anderem aktuelle Forschungsprojekte zum Einsatz von AR in der Produktion...

 

Transport Logistic 2017

„Vernetzung – digital und über alle Grenzen“ war das diesjährige Thema der transport logistic 2017, welche vom 9. bis 12. Mai in München stattfand. Auf der weltweit größten Messe für die Transport- und Logistikbranche präsentierte sich neben vielen weiteren internationalen Ausstellern ebenfalls das Fraunhofer IML. Im Fokus der Messe stand sowohl die gesamte Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen der Segmente Schiene, Straße, Wasser und Luftverkehr als auch zukunftsorientierte Technologien wie automatisierte Fahrzeuge oder der Einsatz von Robotern und Drohnen.

 

Tollkühne Forscher und ihre interagierende Kiste

Mit »Emili« präsentiert das Fraunhofer IML ein revolutionäres, interaktives Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) für die Intralogistik. Über Gesten steuerbar und in der Größe eines Kleinladungsträgers (KLT) mit ein- und ausfahrbarem Fahrwerk hebt sie die Mensch-Maschine-Kommunikation auf ein völlig neues Level – und ist damit ein Meilenstein in Richtung Social Networked Industry.