LivingLab Zellulare Transportsysteme

Zahlen / Daten / Fakten

  • Leiter: Dr. Sören Kerner, stellv. Jonas Stenzel
  • Größe / Grundfläche: 1.000 m²
  • Anzahl der Exponate / Fahrzeuge: 50 Fahrzeuge + 2-5 Experimentierfahrzeuge 
  • Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter: Ca. 10 Mitarbeiter aus 2 Abteilungen
  • Eröffnung: 22 Juni 2011
  • Besonderheiten: Größtes Experiment künstlicher Intelligenz in der Intralogistik

Informationen:

Der ideale logistische Raum ist leer! Im »LivingLab Zellulare Transportsysteme« am Fraunhofer IML revolutionieren wir die Intralogistik. Massiv aufgebaute und unflexible Stetigfördertechnik wird durch eine Vielzahl kleiner autonomer Fahrzeuge ersetzt und der Materialfluss so flexibilisiert.

Die intelligenten und miteinander vernetzten Transportfahrzeuge führen Transporte von einem Hochregallager zu Arbeitsstationen aus. Dabei koordinieren sie sich selbstständig untereinander ohne jegliche zentrale Steuerung. Sie sind in der Lage, sich im Hochregallager schienengeführt und auf dem Boden völlig frei - also ohne Leitlinien - fortzubewegen. Das gewährleistet ein Höchstmaß an Flexibilität. Die Transportleistung des Gesamtsystems lässt sich mit der Anzahl der Fahrzeuge anpassen.

Dabei implementieren wir Schwarmintelligenz nach dem Vorbild des Tierreiches sowie ein autonomes Verhalten der Transportfahrzeuge, sodass diese untereinander kommunizieren und sich bei ihrer Routenplanung abstimmen können. Kollisionen werden durch ein intelligentes Sensorkonzept sowie, ähnlich zum Straßenverkehr, durch Vorfahrtsregeln vermieden.