Forschungsprojekt Urban Retail Logistics

Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

© Pixelio.de - Rainer Sturm

Die urbane Versorgung rückt für Händler in den Fokus der Optimierungsbestrebungen. Handelskonzepte müssen künftig gerade in urbanen Gebieten steigende Restriktionen bei der Anlieferung bewältigen und zunehmend individuellere Kundenwünsche befriedigen. Die Logistik wird hierdurch deutlich gefordert, um auch zukünftig eine effiziente Belieferung zu gewährleisten. Aus diesem Grund forschen wir zusammen mit unseren Partnern zum Thema urbane Handelslogistik. Haben Sie ähnliche innovative Ideen? Gerne diskutieren wir mit Ihnen die Möglichkeiten einer Forschungskooperation.

Die Versorgung von Städten zukünftig effizient und nachhaltig zu gestalten, ist eine der zentralen Herausforderung der Handelslogistik. Seit dem 01.07.2010 kooperieren deshalb die Handelsunternehmen DOEGO Fruchthandel und Import eG, Landgard Blumen und Pflanzen GmbH, Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG, Metro Group Logistics and Warehousing GmbH und REWE-Zentralfinanz eG sowie GS1 Germany und das Fraunhofer IML in dem vom BMBF geförderten Forschungsprojekt „Urban Retail Logistics“. Ziel ist es, eine neue Kultur der urbanen Warenversorgung zu schaffen und somit bestehende Logistik- und Handelskonzepte für urbane Ballungsräume zu erneuern.

Weitere Informationen unter

sowie auf der

Weitere Forschungsprojekte

Social Bookmarks