Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum "Digital in NRW"

Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand

Mit der Umsetzung von Industrie 4.0 kann es einen weiteren entscheidenden Schritt vorangehen: „Digital in NRW- das Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ – getragen vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund, der EffizienzCluster Management GmbH sowie wissenschaftlichen Einrichtungen aus dem Raum Ostwestfalen-Lippe und Aachen – unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der digitalen Transformation. Als eines von bundesweit zunächst fünf Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, die Teil der neuen Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ des BMWi sind, hilft die Initiative Mittelstandsunternehmen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und neue Geschäftsfelder im Kontext von Digitalisierung und Industrie 4.0 zu erschließen.

Das Kompetenzzentrum ist eine Anlaufstelle für KMU in NRW. Es unterstützt die Unternehmen auf allen Ebenen bei der Umsetzung der Industrie 4.0 – von der frühen Information und Sensibilisierung bis zur Umsetzung. Darüber hinaus schafft es die Koordinations- und Organisationsstruktur, um die Kompetenzen und Angebote eines breiten Partnernetzwerks effektiv einzubinden.

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und die EffizienzCluster Management GmbH können dabei auf eine hohe Expertise in den Themenfeldern Internet der Dinge, Digitalisierung und Industrie 4.0 verweisen. Mit Enterprise Labs und in Beratungsprojekten unterstützt das Fraunhofer IML Unternehmen entlang der Befähigungskette.

Befähigungskette
© Foto Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum

Informieren

Schritt 1 »Informieren« bietet KMU eine erste Orientierung und bereitet das neueste Wissen zum Thema Digitalisierung auf. Zum konkreten Angebot gehören u.a. die Unternehmenssprechstunde und die Roadshow „Digital in NRW“.

Demonstrieren

Schritt 2 »Demonstrieren« mobilisiert KMU für die Erprobung von Technologien und Methoden. Das Kompetenzzentrum macht Industrie 4.0 live erlebbar. Es werden Touren zu Demonstratoren angeboten und die Möglichkeit vor Ort selbst aktiv zu werden.

Konzipieren

Schritt 3 »Konzipieren« bietet technologiespezifische Beratung und die Konzipierung von individuellen Anwendungen. Das Kompetenzzentrum unterstützt mit Einführungsstrategien von Industrie 4.0.

Qualifizieren

Schritt 4 »Qualifizieren« macht kleine und mittelständische Unternehmen für den Einsatz von Industrie 4.0-Methoden und -Technologien über verschiedene Qualifizierungsangebote fit.

Umsetzen

Schritt 5 »Umsetzen« ist der Schritt zur Anwendung von Industrie 4.0-Methoden und -Technologien in der Praxis. Hierfür bietet das Kompetenzzentrum über 24 Umsetzungs- und Transferprojekte.

Mittelstand 4.0

Die Angebote der Befähigungselemente sowie die Umsetzungs- und Transferprojekte sind für den Mittelstand und kostenlos, damit in Zeiten von Industrie 4.0 auch ein Mittelstand 4.0 entstehen kann.

Logo Mittelstand Digital
© Foto BMWi

Das Kompetenzzentrum ist Teil der Förderinitiative Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.