Unsere Themen

Bausteine der New Mobility

Mobilität 4.0 – Intermodale Konzepte und flexible Mobilitätslösungen

Digitalisierung und Vernetzung aller Beteiligten sowie neue Verkehrsangebote und Technologien spielen eine entscheidende Rolle und schaffen Potenziale, um Mobilitätsangebote bedarfsgerecht und flexibel aus- und umzugestalten. Die Abkehr vom Auto und die zunehmende Nutzung und Kombination verschiedener Verkehrsmittel erfordern neue intermodale Konzepte, um eine nahtlose Mobilität zu ermöglichen. Neue Verbundsysteme zwischen Mobilitätsdienstleistern auf Basis digitaler Verknüpfung erleichtern intermodale Wegeketten und die zunehmende Vernetzung der Verkehrsmittel.

Elektromobilität im Feld intelligenter Verkehrssysteme (IVS)

Auf dem Weg zu einem geräuschneutralen und emissionsarmen Verkehrssystem spielt Elektromobilität eine entscheidende Rolle. Jedoch erfordert auch diese eine optimale und effiziente Einbindung in das Verkehrssystem. Die Einbindung von intelligenten Verkehrssystemen (IVS) in elektrische Fahrzeuge ermöglicht es, Fahrern Echtzeitdaten zu Verkehr, Straßensituation oder Wetter zur Verfügung zu stellen und so das Fahrverhalten zu optimieren. Die Kommunikation von Autos untereinander oder mit anderen externen Einheiten erhöht zudem die Fahrsicherheit und kann die Zahl der Unfälle reduzieren.

Intelligente Verkehrsmittelnutzung durch Smart Data

Smart Data ermöglicht die optimierte Abstimmung von verfügbaren Mobilitätsangeboten und den Bedürfnissen der Nutzer. Die Zusammenführung von Daten (z.B. georeferenzierte Daten) sowie die bedarfsgerechte Aufbereitung der Informationen für Nutzer und Systeme stellt eine Herausforderung dar.

Potenziale autonomer Fahrzeuge

Vernetzte und autonom fahrende Fahrzeuge besitzen das Potenzial Verkehrssicherheit und -effizienz zu steigern sowie die Umweltbilanz zu verbessern. Sie verändern Infrastruktur und Gesellschaft grundlegend. Derzeit entstehen bundes- und auch weltweit Teststrecken für autonomes Fahren. Vollautonome Fahrzeuge entbinden den Fahrer von seiner Fahraufgabe, bieten weitere Anwendungsmöglichkeiten und können den klassischen ÖPNV revolutionieren. Mobilität wird zukünftig nicht weniger sondern anders. Dabei geht es nicht darum, das klassische ÖPNV-Angebot wegzurationalisieren.

Alternative Antriebstechnologien für eine emissionsfreie Mobilität

Die Entwicklung und der Einsatz von technischen Lösungen sowie Prozessoptimierungen zur Einsparung von Energie sind besonders erfolgsversprechend. Der Einsatz neue Antriebstechnologien wie Erdgas-, Elektro- oder Hybridmotoren hat besonderes hohes Potenzial, da über ein Drittel des Energieverbrauchs dem Verkehrssektor zugerechnet werden kann.

Mobilität im Spannungsfeld des geographischen und demografischen Wandels

Während in urbanen Räumen und Ballungsgebieten ein steigendes Verkehrsaufkommen bei limitierten Infrastrukturkapazitäten, begrenztem Platzangebot, erhöhte Emissionen und Lärmbelästigung zu verzeichnen sind, kämpfen ländliche Regionen gegen einen Rückgang der Bevölkerung. Auch hier müssen bedarfsgerechte Mobilitätskonzepte gefunden werden. Es muss eine flächendeckende Mobilität gewährleistet werden, die den Bedürfnissen, aber auch der Infrastruktur entspricht. Für diese veränderte Situation müssen neue Mobilitätskonzepte gefunden werden.

Smart City – Intelligentes Bewegen und Parken

Durch das intelligente und situative Navigieren und Leiten von Fahrzeugen in urbanen Räumen können Fahrzeuge schneller und effizienter an ihr Ziel kommen. Autonome und aktive Parkraumdetektion unterstützen den Fahrer dabei, sein Ziel direkt zu erreichen, ohne Parkraumsuchverkehr zu verursachen. Dadurch können Staus und Emissionen reduziert werden.

Quartiersansätze für nachhaltiges Wohnen und Bewegen

Das Zuhause als  Ausgangspunkt vieler Wegeketten ist ein wichtiger Ansatz- und Schlüsselpunkt für die Gestaltung nachhaltiger Mobilität. Die städtische Infrastruktur kann, wenn überhaupt, nur langsam auf die sich verändernden Bedarfe der Bevölkerung angepasst werden. Quartiersansätze ermöglichen eine kleinteiligere Planung von Mobilität. So können Ressourcen besser gebündelt und Wege verkürzt werden.