Digitalisierung

Lückenlos geplante, überwachte und gesteuerte Prozesse – das muss „Transportlogistik 4.0“ oder „Smart Transportation Logistics“ bieten: Nahtloses Tracking&Tracing über Verkehrsmittel und Beteiligte hinweg. Taktisches Transportmanagement mit dynamischen Quellen und Lieferfrequenzen. Übergreifende Analysen mit vielfältigen, sicheren Informationsquellen durch Big Data und den Industrial Dataspace. Finden der richtigen Wege: vom autonomen, dynamischen Routen bis hinunter zum branchenindividuellen Navigieren im urbanen Raum. Und dazu die passenden TMS auswählen. Dies und vieles mehr gehört zur Digitalisierung in der Transportlogistik.

Digitalisierung

Smart Transportation Logistics

Ist Ihre Logistik smart genug?
© Foto Fotolia.com - Robert Kneschke

Ist Ihre Logistik smart genug?

Die Verbindung von Industrie 4.0 und Transportlogistik ist eine der zentralen Aufgaben der Zukunft. Die Ansprüche an Lieferketten wachsen vor allem in den Bereichen Robustheit und Flexibilität und den kleiner werdenden Losgrößen muss Rechnung getragen werden. Der Gedanke einer Smart Factory überträgt sich auch auf die Logistik, so dass selbststeuernde Logistiksysteme entstehen.

Anwendungsgebiete wie Autonomes Fahren oder kollaborative und dynamische Tourenplanung stellen neue Anforderungen an die Transportlogistik: Moderne Systeme benötigen immer größere Datenmengen und sind auf Echtzeitdaten angewiesen, um beispielsweise Positionsdaten von Fahrzeugen oder Wetter- und Staudaten zu integrieren: Ein essentieller Faktor zu erfolgreicher Transportlogistik 4.0 liegt im Beherrschen von Big Data.

Flexible und undefinierte Datenformate stellen ebenfalls neue Ansprüche an die Schnittstellen zwischen Logistiksystemen und Akteuren und fordern einheitliche Standards, die eine einfache Vernetzung ermöglichen. Das IML bietet die Grundlage für einen sicheren Datenaustausch mit dem Industrial Dataspace.

Auch die IT-Systeme für den Transport unterliegen einem ständigen Wandel. Neue Datenanforderungen und Dynamik stellen Softwarelösungen wie Transport Management Systeme (TMS) vor große Herausforderungen für die Zukunft.

Für Unternehmen ist es von größter Wichtigkeit, die kommenden Veränderungen frühzeitig zu erkennen und die eigene Prozess- und IT-Landschaft anzupassen. Denn nur wer Digitalisierung voranbringt, wird zu den Gewinnern der Zukunft zählen können.

Unser Angebot

Unser Angebot

Das Team des Fraunhofer IML verfügt durch eine Vielzahl an Industrie- und Forschungsprojekten über jahrzehntelange Erfahrung in den genannten Einsatzgebieten und in der Konzeption und Entwicklung von innovativen Logistiklösungen.

Wir bieten:

  • Ganzheitliche Entwürfe von IT-Systemen und Konzepten für die Transportlogistik
  • Gestaltung von individuellen IT-Systemen mittels bewährter Techniken und Verfahren und Integration der Anforderungen von Industrie 4.0 und Big Data
  • Konzeptuelle und technische Lösungen für das Speichern und Abrufen von großen und/oder Echtzeitdatenmengen
  • Entwicklung von Analyse- und Prognoseverfahren
  • Entwicklung von dynamischen echtzeitbasierten Tourenplanungssystemen
  • Beratung und Unterstützung hinsichtlich innovativer Technologie- und Lösungsauswahl
    • Auswahlunterstützung für Transport Management Systeme
    • Auswirkungen von Informations- und Kommunikations-Technologien (IuK) auf Ihre Logistikprozesse