Projekt Neubau medizinisches Forschungszentrum

Logistisches Betriebskonzept im Rahmen der Neubauplanung des MedForCe Gebäudes - Universitätsklinikum Münster

Das Universitätsklinikum Münster zählt zu den größten Krankenhäusern der Maximalversorgung in Deutschland. Neben zahlreichen Kliniken umfasst das UKM weitere Institute und Zentren. Alle Einrichtungen des UKM beschäftigen zusammen mehr als 7.200 Beschäftigte und es werden bis zu 1 Mio. Patienten stationär sowie ambulant behandelt. Im Rahmen der Masterplanung des UKM wird der Neubau des medizinischen Forschungszentrums (MedForCe) geplant. Hierdurch sollen die Bedingungen für die Interdisziplinarität in Forschung und Lehre verbessert werden.

In diesem Rahmen wurde das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Abteilung Health Care Logistics, beauftragt ein Feinkonzept für die interne Ver- und Entsorgungslogistik für den Neubau zu erstellen. Hierzu wurde durch das Fraunhofer IML ein Verteilungs- und Transportkonzept entwickelt sowie Übergabepunkte innerhalb des Gebäudes festgelegt. Des Weiteren wurden für das MedForCe Gebäude die notwendigen Logistikflächen der Versorgung (Übergabe- und Pufferflächen) sowie das für die Verteilung benötigte Personal dimensioniert. Das zukünftige Zugangskonzept für die Personenströme bzw. die Wegeführung wurde im Anschluss abgestimmt und den geplanten Layouts angepasst. Weiterführend wurde die technische Realisierung des Ver- und Entsorgungskonzeptes analysiert. Neben dem Einsatz eines Rohrpostsystems wurde insbesondere die geplante Aufzugskapazität für den vertikalen Transport analysiert.