Verkehrsplanung und Transportlösungen

Telematisch gesteuertes Lkw-Kompaktparken

In den letzten Jahren nahm der Bedarf von Lkw-Parkflächen an Autobahnen deutschlandweit zu. Insbesondere nachts sind die benötigten Lkw-Parkstände an Autobahnrastanlagen nicht ausreichend. Um die vorhandenen Parkraumkapazitäten effektiver räumlich auszulasten, wurde die Idee und ein Steuerungsansatz von telematisch gesteuertem Kompaktparken für das Lkw-Parkraummanagement auf hochbelasteten Rastanlagen an Bundesautobahnen von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) entwickelt. Ziel war die optimierte Auslastung der Rastanlage für kurz- und langzeitparkende Lkw.

Das Fraunhofer IML erarbeitete im Auftrag der Bayerischen Straßenbauverwaltung, Zentralstelle Verkehrsmanagement (ZVM) und in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und der BASt ein erweitertes Lastenheft zu dem Steuerungsalgorithmus des Telematisch gesteuerten Lkw-Kompaktparkens. Es bildete die Grundlage für die anschließende Ausschreibung.

Im Vorfeld der Umsetzung hat das Fraunhofer IML mittels Verkehrssimulation die Funktionalität des entwickelten Steuerungsalgorithmus sowie die Parameter und Randbedingungen geprüft, verifiziert und in den notwendigen Bereichen optimiert. Dies dient der Sicherstellung des Praxisbetriebes der ersten Pilotinstallation auf der Rastanlage Jura-West an der A3.