Informations- und Sicherheitslogistik

DAGObert

Informationsmanagement für Gefahrguttransporte

© Foto Fraunhofer IML Prien

Innerhalb des Projektes »DAGObert« wurde eine Systematik entwickelt, die verhindert, dass sich zwei reaktionsfähige Gefahrgut-Lkws an einer Engstelle des Autobahnnetzes begegnen. Die »DAGObert« Software koordiniert Gefahrguttransporte an gefährlichen Streckenabschnitten. Sie identifiziert potenziell gefährliche Begegnungen und übermittelt positionsbezogene Textnachrichten auf ein angemeldetes Smartphone, bis sich die Gefahrensituation entspannt hat.

 

Auf Basis der erfolgreich getesteten »DAGObert«-Systematik verfolgt das Fraunhofer IML Prien in weitergehenden Forschungsprojekten das Ziel, die Sicherheit von Gefahrguttransporten zu erhöhen. Im Mittelpunkt steht dabei die technische Möglichkeit jeden einzelnen Gefahrgut-Lkw zu orten, zu identifizieren und individuell warnen zu können.

 

Weitere Einsatzzwecke sind neben gefahrgutspezifischen Wetter- und Verkehrsmeldungen auch der Schutz vor terroristischen Anschlägen im Zusammenhang mit Gefahrguttransporten. Eine automatisierte Identifikation der geladenen Güter ermöglicht überdies hinaus auch neue Ansätze in der Transportverwaltung und ein frühzeitiges Informationsangebot für Einsatzkräfte.

 

Das Projekt wurde mehrfach ausgezeichnet. Neben dem Telematic’s Pitch 2010 erhielt »DAGObert« den Special Topic Prize “Safety and security in the logistics and transport sector” der European Satellite Navigation Competition 2010.