Veröffentlichungen

Abstract

Für eine effiziente und wirtschaftliche Steuerung unternehmerischer Prozesse wird IT-Unterstützung benötigt, die sich durch Bedienerfreundlichkeit und technische Reife auszeichnet. Dies gilt durch seine Schnittstellenfunktion zu Lieferanten und Kunden in besonderem Maße für das Bestandsmanagement. In Zeiten des wirtschaftlichen Wandels, starker Umweltdynamik, zunehmend individueller Produktion und der Abnahme von Planungshorizonten, sehen sich Bestandsmanager mit zunehmender Komplexität bei schwindendem Handlungszeitraum konfrontiert.


Mit der Industrie 4.0 existiert eine Vision, die ebendiese Nutzenpotenziale zu heben im Stande ist. Aller Begeisterung für automatisierte Prozesse, Assistenzsysteme und mobile Arbeit in Wissenschaft und Forschung zum Trotz, herrscht in einer Vielzahl von Unternehmen noch Zurückhaltung bezüglich der Umsetzung.


Diese Diskrepanz haben wir, vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik, zum Anlass genommen, den Status-Quo, sowie die Erwartungshaltung von Unternehmen gegenüber der IT-basierten Unterstützung im Bestandsmanagement zu ermitteln. Die vorliegende Studie liefert, ganz im Sinne der Fraunhofer-Philosophie der praxisnahen Forschung, einen Beitrag zum Abgleich zwischen wissenschaftlicher Stoßrichtung und unternehmerischer Erwartung. Anbieter von Bestandsmanagement-Systemen können sich bzw. ihre Software auf Basis dieser Studie einem kritischen Selbsttest unterziehen und die Erfüllung der Kundenerwartungen überprüfen.

Fraunhofer Publica anfordern

* Pflichtfelder

Anrede
Name
Für wlelche Veröffentlichung interessieren Sie sich?