SCE – Supply Chain Execution

Verbundprojekt des EffizienzCluster LogistikRuhr

Die IT ist zu einer unverzichtbaren Säule der effizienten Logistik geworden. Datenmenge und Komplexität wachsen jedoch schneller als die Fähigkeiten damit umzugehen. Die Steuerung logistischer Systeme befindet sich bereits im Umbruch. Auto-ID Systeme halten auf breiter Front Einzug und ermöglichen außerordentlich präzise Einblicke in den gegenwärtigen Zustand eines logistischen Systems. Sie schaffen die Basis für eine Technologie, die weitreichende Änderungen nach sich zieht. Das Verbundprojekt Supply Chain Execution soll die Basis für die Nutzung von Selbststeuerungsansätzen legen. Die Potenziale der Auto-ID Technologie spielen dabei eine bedeutende Rolle, um schnell, kostengünstig und mit möglichst geringem Ressourceneinsatz zu beschaffen, zu produzieren und zu transportieren. 

Ziel

Das Ziel des Verbundprojektes ist die Entwicklung einer unternehmensübergreifenden Logistiklösung auf Basis einer serviceorientierten Plattform mit Unterstützung mobiler Geräte. Die Lösung steuert Auftragsabwicklung und Materialfluss dezentral und interoperabel. So werden durchgehend und ganzheitlich die gesetzten Ziele entlang der logistischen Prozesskette gesichert. Die Entwicklungen erfolgen exemplarisch für die Möbelindustrie. Die branchenübergreifende Standardisierung wird aus den Pilotierungen heraus vorangetrieben. 

Innovation

Im Rahmen des Forschungsprojektes entstehen universell einsetzbare Lösungsbausteine für die operative Erfassung und Steuerung des Materialflusses. Diese Bausteine werden dem Anwender durch das Baukastensystem „Plug & Control Center“ zur Verfügung gestellt. Dabei werden Lösungen erarbeitet, welche die Services auch auf mobilen Geräten ermöglichen. Das „Plug & Control Center“ schafft mithilfe von logistischen Assistenzsystemen den Überblick über die ablaufenden logistischen Prozesse. Es ermittelt und visualisiert Zustandsdaten logistischer Objekte und übernimmt netzwerkübergreifende Steuerungsaufgaben. 

Partner

  • Möbelwerke A. Decker GmbH
  • Möbelfabrik Fr. Rudolf & Sohn GmbH & Co. KG
  • PSI Logistics GmbH
  • Unicon Networks & Consulting
  • Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik

Verbundprojektkoordination

Dietmar Langanke
PSI Logistics GmbH
d.langanke@psilogistics.com

© Foto Fraunhofer IML

"Supply Chain Execution" ist ein Forschungsprojekt des EffizienzCluster LogistikRuhr.