Augmented Reality

Mit "Augmented Reality“ wird die reale Welt durch virtuelle Informationen erweitert. Dabei wird die reale Umgebung von einem Menschen durch ein Gerät, bspw. das Display eines Smartphones oder einer Datenbrille, betrachtet. Auf dem Display werden an bestimmten Stellen relevante Informationen, wie z.B. ergänzende Informationen oder Anleitungen, eingeblendet. Durch das Einblenden von Zusatzinformation in das Sichtfeld verschwimmt die Grenze zwischen der realen Umgebung und der virtuellen Welt.

Augmented Reality bietet die Möglichkeit Arbeitsprozesse in der Logistik wie z.B. den Kommissionierprozess im Lager aktiv zu unterstützen und dadurch die Effizienz zu steigern. So können neue, innovative Lösungen ermöglicht werden, die die Arbeitsorganisation im Sinne der Industrie 4.0 intelligenter macht.

Es wird erforscht, wie Augmented Reality in Prozessen der Produktion und Logistik nutzbringend eingesetzt werden kann. Bspw. wurde in einer Studie untersucht, wie der Verpackungsprozess durch den Einsatz einer AR-Brille unterstützt bzw. optimiert werden kann. In dem Forschungsprojekt "smARPro" arbeitet ein interdisziplinäres Projektteam an der Umsetzung einer Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Das Team AutoID steht Ihnen gerne zur Seite, falls Sie für einen konkreten Anwendungsfall Unterstützung suchen. Ebenso sind wir interessiert an der Umsetzung von neuen Forschungsideen mit neuen Partnern aus der Industrie und Forschung.

Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Projektseite und kontaktieren Sie uns persönlich!

 

SmARPro