Automatisches Parken von PKW

Ein neuartiges System mit Fahrerlosen Transportfahrzeugen erhöht den Flächennutzungsgrad

Fahrerloses Transportfahrzeug
© Foto Fraunhofer IML

In einem gemeinsamen Entwicklungsprojekt des Startup-Unternehmens Serva Transport Systems, Bernau, und des Fraunhofer IML wurde ein automatisches Parksystem für Pkw entwickelt.

Im Vergleich zu bisher bekannten Automatik-Parksystemen wird keine spezifische Gebäudeausstattung in Form von Schienen, Regalen etc. benötigt. Der Einsatz in jedem herkömmlichen Parkhaus – vor allem auch in Form einer nachträglichen Umrüstung – ist daher möglich. Das zum Patent angemeldete Verfahren besteht aus frei fahrenden, in der Länge veränderbaren Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) mit Lasernavigation sowie Lasersensoren zur Vermessung der Pkw. Die FTF können somit PKW automatisch aufnehmen, absetzen und transportieren.

Durch Reduzierung der für die Fahrbewegungen erforderlichen Verkehrsflächen und wegen der geringeren Abstände zwischen den automatisch abgestellten Pkw ergibt sich ein bis zu 40 % höherer Flächennutzungsgrad gegenüber herkömmlichen Parkhäusern. Durch den gleichzeitigen Einsatz mehrerer FTF kann zudem auch eine hohe Systemleistung erreicht werden.