LOCATIVE

LOCATIVE - Low Cost Automated Guided Vehicle

Das Low Cost Automated Guided Vehicle »LOCATIVE« ist nach dem Baukastenprinzip entworfen und verspricht so eine individuelle Anpassung des Chassis, der Lastaufnahmemittel, der Steuerung oder der Kommunikation und lässt sich aus verschiedensten Bausteinen an die individuellen Ansprüche anpassen. Gleichzeitig werden niedrige Materialkosten gewährleistet, so dass die Ausstattungsvariante des Prototyps knapp 1 000 Euro gekostet hat.

 

Das »LOCATIVE« ist flexibel…

 

…im Aufbau

Durch ein selbsttragendes, einfach aufgebautes Chassis lässt sich das Gehäuse des »LOCATIVE« als Spritzguss- oder Tiefziehbauteil ausführen. Für die Herstellung des Prototypengehäuses wurde ein Rapid Prototyping Verfahren (SLS – Selektives Lasersintern) genutzt. Die erste Bodengruppe besteht aus einer Aluminium-Schweißkonstruktion. Diese kann in einem weiteren Entwicklungsschritt durch ein Spritzguss-Bauteil ersetzt werden. Das »LOCATIVE« verfügt über ein Lastaufnahmemittel mit den Maßen 30 x 40 Zentimeter und ist damit auf Kleinladungsträger ausgelegt. Da die Bausteine des FTF jedoch austauschbar sind, lassen sich auch Grundplatten anderer Größen anbringen.

 

…in der Fortbewegung

Das Antriebskonzept basiert auf einer sogenannten Dreiradkinematik mit Differentialantrieb und einer Pendelachse mit Lenkrollen, wodurch ein durchgängiger Bodenkontakt der Antriebsräder und Lenkrollen gewährleistet wird. Zudem ist neben der Geradeaus- und Kurvenfahrt auch eine Drehung um den Mittelpunkt der Antriebsachse möglich.