Additive Fertigung / 3D-Druck

Einsatz am IML

Transport Container with Individual Mounting Brackets for Flower Vases
© Foto Fraunhofer IML

Der Einsatz additiver Fertigungsverfahren ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. »Additive Fertigung« beschreibt die schnelle und kostengünstige Herstellung von Modellen, Prototypen, Werkzeugen und Endprodukten »on demand« und direkt aus den CAD-Daten. Technische Weiterentwicklungen machen den Einsatz dieser Fertigungsverfahren in der industriellen Umgebung immer attraktiver.

 

Mit Hilfe der additiven Fertigungsverfahren ist das Fraunhofer IML in der Lage innovative zukunftsweisende Materialflusstechnik zu entwickeln und bindet Themengebiete wie Bionik, Leichtbau oder »Mass Customization« in den Entwicklungsprozess ein.

 

Nutzen auch Sie die Vorteile der »Additiven Fertigung« und lassen Sie sich bei der Entwicklung effizienter und einzigartiger Lösungen durch unser Institut unterstützen.

Dabei liegt unser Fokus insbesondere auf der Prozessbetrachtung. Dadurch ermöglichen wir einen ganzheitlichen Ansatz bei der Analyse möglicher Potentiale durch den Einsatz von Additiver Fertigung in ihrem Unternehmen.