SMART FACE

SMART FACE - Smart Micro Factory für Elektrofahrzeuge mit schlanker Produktionsplanung

Nicht nur für Elektrofahrzeuge ist das Projekt Smart Face der Initiative Autonomik 4.0 als Vorreiter neuer nachhaltiger Methoden und Konzepte in der Logistik anzusehen. Einsetzbar ist dieses System in allen Bereichen der kleinen und mittleren Serienfertigung. Von der Kaffeemaschine bis zum Sportschuh; sämtliche Produktionsabläufe lassen sich an Hand des Projektes Smart Face optimieren, wobei dezentrale, hochflexible Materialflusseinheiten, realisiert durch Cyber-Physical Systems (CPS) im Fokus stehen. Zum ersten Mal wird der Informationsfluss durch eingebettete Systeme mit dem realen Materialfluss verknüpft und ein einfach zu skalierender Produktionsprozess gestaltet.

Veränderte Anforderungen - neue Lösungen

Doch warum benötigt man neue Logistiksysteme? Immer kürzere Produktlebenszyklen, individualisierte Fertigung und eine Produktionssteigerung sorgen für einen steigenden Anspruch an aktuelle Logistiksysteme. Zwar sind heute schon automatisierte, hocheffiziente Montagelinien im Einsatz, allerdings bieten diese nicht die Möglichkeit der dezentralen Steuerung und sind ausschließlich auf maximale Produktivität ausgelegt. SMART FACE allerdings kombiniert die dezentrale Steuerung nach dem Internet der Dinge Prinzip mit neuer Technologie und wird so den individuellen Ansprüchen der heutigen Logistik gerecht.

SMART FACE in der Anwendung

SMART FACE bietet die Möglichkeit, dass zu bearbeitende Teile ihren Weg eigenständig von Maschine zu Maschine finden. So können ein effizienterer Betrieb und eine höhere Auslastung geschaffen werden. In Kombination mit einem neuen, schlanken Programmplanungskonzept können so Abläufe innerhalb der Produktion optimiert und letztendlich Kosten gespart werden. Gerade im Bereich der Kleinstserienfertigung, insbesondere der aufkommenden Produktion von Elektroautos, können klassische Systeme nicht mehr die Anforderungen erfüllen.

Gefördert vom

Publikationen

  1. Adrian Böckenkamp, Christoph Mertens, Christoph, Christian Prasse, Jonas Stenzel, Frank Weichert: A Versatile and Scalable Production Planning and Control System for Small Batch Series, Industrial Internet of Things: Cybermanufacturing Systems, Springer, 2016 (accepted for publication)
  2. Adrian Böckenkamp, Frank Weichert, Christian Prasse: A Robust, Real-time Capable Framework for Fully Automated Order Picking of Pouch-parceled Goods,  SAI Intelligent Systems Conference, 2016 (accepted for publication)
  3. Lennart Bochmann, Lars Gehrke, Nils Gehrke, Christoph Mertens und Oliver Seiss: Innovative Konzepte einer sich selbstorganisierenden Fahrzeugmontage am Beispiel des Forschungsprojekts SMART FACE, Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0 – Grundlagen, Vorgehensmodell und Use Cases aus der Praxis, Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 2016
  4. Lennart Bochmann, Lars Gehrke, Adrian Böckenkamp, Frank Weichert, Rainer Albersmann, Christian Prasse, Christoph Mertens, Marco Motta, Konrad Wegener: Towards Decentralized Production: A Novel Method to Identify Flexibility Potentials in Production Sequences Based on Flexibility Graphs, Int. J. of Automation Technology, Volume 9, Issue 3, 270-282, 2015
  5. Kay Fürstenberg, Christopher Kirsch: Intelligente Sensorik als Grundbaustein für Cyber-physische Systeme in der Logistik, In: Vogel-Heuser B, Bauernhansl T, ten Hompel M (Hrsg.) Handbuch Industrie 4.0, 1. Auflage. Springer, Berlin, 2015, (accepted for publication)
  6. Adrian Böckenkamp, Frank Weichert, Yan Rudall, Christian Prasse: Automatic Robot-based Unloading of Goods out of Dynamic AGVs Within Logistic Environments, Lecture Notes in Logistics, Commercial Transport, 397-412, 2015
  7. Kay Fürstenberg, Christopher Kirsch: Intelligente Sensorik als Grundbaustein für Cyber-physische Systeme in der Logistik, In: Vogel-Heuser B, Bauernhansl T, ten Hompel M (Hrsg.) Handbuch Industrie 4.0, 1. Auflage. Springer, Berlin, 2015, (accepted for publication)
  8. Adrian Böckenkamp, Frank Weichert, Jonas Stenzel, Dennis Lünsch: Towards Autonomously Navigating and Cooperating Vehicles in Cyber-Physical Production Systems, ML4CPS – Machine Learning for Cyber Physical Systems and Industry 4.0, 111-121, 2016
  9. Bauer, Kay Fürstenberg, Christopher Kirsch: Intelligente Sensorik : Die Basis für Autonomie in der Industrie 4.0, VDI-Tagung Industrie 4.0, 2016 (accepted for publication)
  10. Sigmar Gabriel: Visionen und Geschäftsmodelle - Neuer Standard Industrie 4.0, In: Unternehmermagazin Ausgabe 3/4 2015, Download
  11. Bernd Müller: Die autonome Autofabrik, In: weiter.vorn 4/2015, S. 18, Download
  12. Gerhard Rinkenauer, Adrian Böckenkamp, Frank Weichert: Mensch-Roboter-Interaktion im Kontext von Industrie 4.0: Annähern-Meiden-Tendenzen als ein Bewertungsmerkmal für die Qualität der Interaktion?, GfA-Frühjahrskongress, 2016, (accepted for publication)